| 21:06 Uhr

Weihnachtsbeleuchtung
Dillingen baut neues Lichterkonzept weiter aus

Dillingen. Die Stadtverwaltung Dillingen hat in der Innenstadt die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr weiter umgebaut. Dabei wurden die vorhandenen Bäume in den einzelnen Straßen und auf den Plätzen noch stärker in den Focus gerückt. In der Lotterie- und Herrenstraße sorgen beleuchtete Bäume bereits seit einigen Jahren für ein stimmungsvolles Bild. Seit 2015 gilt das auch in der Hüttenwerkstraße – und nun soll dieses Konzept auch am Gleisdreieck umgesetzt werden.

Der große Lichter-Teppich, der 2008 angeschafft wurde, musste bereits in den vergangen Jahren nach und nach ersetzt werden. Der Zahn der Zeit nagte an ihm, viele einzelne Lichterketten waren defekt, ein Austausch dieser Elemente wäre mit hohen Kosten verbunden. In Absprache mit den Fraktionen des Stadtrates beschloss die Stadtverwaltung daher 2015, eine neue Weihnachtsbeleuchtung anzuschaffen und das neue Konzept sukzessiv auszubauen. In diesem Jahr wird auch der Pylon mit Lichterketten ersetzt und die Weihnachtsbeleuchtung an die Beleuchtung der Innenstadt angepasst.


Der schrittweise Austausch der alten Weihnachtsbeleuchtung durch ein neues Konzept bedeute auch eine Kostenersparnis, teilt die Stadt mit. Der finanzielle Aufwand für den Austausch der defekten Lichterketten und das aufwendige Verfahren der Montage sei bei der prekären Haushaltslage nicht mehr zu stemmen. „Ich glaube, dass wir mit dem neuen Beleuchtungssystem in der Adventszeit ein ansprechendes Ambiente schaffen, das, verbunden mit dem Lichterglanz des Weihnachtsmarktes am Odilienplatz und der Almhütte für eine schöne Stimmung sorgen wird“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg.

(esp)