Städtepartnerschaft : Dicke Freunde seit 50 Jahren

Dillingen und Creutzwald feiern großes Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Dazu wird es auch einige Veranstaltungen geben.

Bestehende Bindungen zu stärken und neue Beziehungen über die Grenzen hinweg aufzubauen - dieser Gedanke prägte das Vorhaben, eine Partnerstadt zwischen den Städten Dillingen und Creutzwald einzugehen. Dieses Vorhaben besiegelten die beiden Bürgermeister Felix Mayer (Creutzwald) und Eduard Jakobs (Dillingen) am 9. Dezember 1967 mit ihrer Unterschrift auf einen Vertrag, der den Grundstock legte zu einer grenzenlosen Freundschaft im Herzen Europas.

In diesem Jahr feiert diese Partnerschaft ihr 50. Jubiläum. Dabei war es 1966 dem Zufall geschuldet, als der Bürgermeister aus Creutzwald in einem Gespräch mit Vertretern der damaligen "Landeszeitung" den Wunsch äußerte, eine Partnerschaft mit einer grenznahen, deutschen Stadt eingehen zu wollen. Ein Vertreter der Landeszeitung kam aus Dillingen und schlug just diese Stadt als geeigneten Partner vor. Und von dieser Idee war auch gleich der Bürgermeister aus der Hüttenstadt begeistert. Die Weichen für eine "Verbrüderungsfeier" waren gestellt.

Im Vertrag, der im Dezember 1967 geschlossen wurde, heißt es: "Die Partnerstädte sind überzeugt, dass Zank und Hader der Vergangenheit angehören und die Zukunft von Frieden, Freiheit und Freundschaft bestimmt sind". Ziel sollte sein, insbesondere der Jugend Ansporn zu geben, sich für die Völkerverständigung einzusetzen und an der Schaffung eines geeinten Europas aktiv mitzuwirken.

Als Mann der ersten Stunde hatte sich Albert Kremer die Partnerschaftspflege zur Herzensangelegenheit gemacht. Er war Rektor an der Pachtener Schule und 15 Jahre lang ehrenamtlicher Beigeordneter der Stadt Dillingen. Mit seinem persönlichen Engagement trug er maßgeblich dazu bei, dass die Bemühungen, sich von beiden Seiten anzunähern, schnell Früchte trugen. Albert Kremer wurde für seine Verdienste 1976 zum Ehrenbürger der Stadt Dillingen ernannt. Ein weiterer Ehrenbürger von Dillingen, der sich um die deutsch-französische Freundschaft verdient gemacht hat, ist André Brohl. Er war von 1973 bis 2007 Bürgermeister von Creutzwald. Gemeinsam mit den Bürgermeistern von Dillingen, Gerhard Leonardy und Erwin Planta, hat er seinerzeit die Partnerschaft intensiv gefördert. Ob bei Sportveranstaltungen, Straßenfesten, städtischen Veranstaltungen, beim Schüleraustausch, gemeinsamen Seniorentreffen, auf Ebenen der Stadtverwaltungen und Stadträte - die deutsch-französische Verbindung ist vielfältig.

"Unsere Partnerschaft mit den französischen Nachbarn ist nach anfänglichen zaghaften Versuchen gemeinsamer Begegnungen zu einem lebendigen Austausch auf verschiedenen Ebenen gewachsen", erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg und fügt hinzu: "An dieser Stelle danke ich auch dem zweiten Beigeordneten Günter Mittermüller, der für die Stadt die Partnerschaft besonders betreut." Im Jubiläumsjahr soll es unter der bestehenden deutsch-französischen Freundschaft gemeinsame Veranstaltungen geben, ein Höhepunkt dabei ist das Bürgerfest am 7. und 8. Oktober am Lokschuppen in Dillingen. "Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, mit uns gemeinsam dieses schöne Jubiläum zu feiern", sagt der Bürgermeister.

Zum Thema:

 Die Bürgermeister André Brohl (Zweiter von links) und Gerhard Leonardy (am Mikrofon) pflegten einen intensiven Austausch der Städtepartnerschaft. Foto: Stadt Dillingen
Die Bürgermeister André Brohl (Zweiter von links) und Gerhard Leonardy (am Mikrofon) pflegten einen intensiven Austausch der Städtepartnerschaft. Foto: Stadt Dillingen Foto: Stadt Dillingen
 Partnerschaftliche Duelle im Drachenbootrennen gehören mittlerweile zur guten Tradition. Foto: Stadt Dillingen/Theobald
Partnerschaftliche Duelle im Drachenbootrennen gehören mittlerweile zur guten Tradition. Foto: Stadt Dillingen/Theobald Foto: Stadt Dillingen/Theobald
 Die anfängliche Partnerschaft wurde belebt durch gemeinsame Aktivitäten, wie hier beim Spiel ohne Grenzen. Foto: Stadt Dillingen
Die anfängliche Partnerschaft wurde belebt durch gemeinsame Aktivitäten, wie hier beim Spiel ohne Grenzen. Foto: Stadt Dillingen Foto: Stadt Dillingen
 Auch im Jubiläumsjahr wird es ein Freundschaftsspiel geben, wie hier eine Begegnung zwischen SR Creutzwald und DJK Dillingen. Foto: Stadt Dillingen/Theobald
Auch im Jubiläumsjahr wird es ein Freundschaftsspiel geben, wie hier eine Begegnung zwischen SR Creutzwald und DJK Dillingen. Foto: Stadt Dillingen/Theobald Foto: Stadt Dillingen/Theobald

Von Musik bis hin zum Zoobesuch Das Programm im Detail: Donnerstag, 8. Juni, 18 Uhr: Eröffnung des Kulturstadtfestes im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft mit der Band "Tri Noel Walterthum". Samstag, 24. Juni, 14 Uhr: Freundschaftsspiel in Creutzwald zwischen dem SR Creutzwald 03 und dem FV 07 Diefflen Mittwoch, 26. Juli: Ferienaktion der Stadtjugendpflege mit Besuch in Creutzwald und anschließend im Zoo von Amnéville Donnerstag, 7. September, 19 Uhr: Deutsch-Französische Kulturbühne Innenstadt mit Marcel Adam Sonntag, 17. September, ab 10 Uhr: Partnerschaftliches Duell im Drachenbootrennen auf dem Lac du Creutzwald Samstag und Sonntag, 7. und 8. Oktober: Deutsch-Französisches Bürgerfest am und im Lokschuppen Dillingen Freitag, 8. Dezember: Festakt "50 Jahre Städtepartnerschaft" im Lokschuppen Dillingen