1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Corona-Fälle an Schulen in Saarlouis und Dillingen gemeldet, britische Variante

Pandemie im Kreis Saarlouis : Neue Corona-Fälle an Schulen – drei Infektionen mit britischer Variante

An drei Schulen im Kreis Saarlouis sind Corona-Fälle aufgetreten, meldet das Gesundheitsamt.

Das Gesundheitsamt hat am Montagvormittag weitere Covid-19-Fälle an Schulen im Kreis Saarlouis gemeldet. Betroffen sind insgesamt drei Einrichtungen: Am Berufsbildungszentrum TGSBBZ Saarlouis wurde eine Person positiv getestet, für weitere zehn Personen wurde eine Quarantäne ausgesprochen. An der Berufsschule KBBZ Saarlouis wurde ebenfalls eine Person positiv getestet, hier müssen weitere acht Personen in Quarantäne.

An der Grundschule Odilienschule in Dillingen fiel ebenfalls ein Corona-Test positiv aus, hier laufen die Ermittlungen zur Kontaktnachverfolgung noch, wie viele Personen in Quarantäne müssen, steht noch nicht fest. Betroffen sind jeweils die direkten Kontaktpersonen der Infizierten. Ob die Fälle bei Schülern oder bei Lehrern bekannt wurden, teilt der Kreis aus Datenschutzgründen nicht mit.

Am Montag meldete der Landkreis Saarlouis insgesamt sieben neue Corona-Infektionen, zwei in Wadgassen, jeweils eine in Bous, Ensdorf, Saarlouis, Dillingen und Überherrn. In drei der neuen Fälle wurde die britische Variante nachgewiesen. Akut infiziert sind derzeit 258 Menschen im Kreis. Insgesamt waren es bisher 6497, davon gelten 6098 als wieder genesen, 26 weitere am Montag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 78,31.