Chorale Klänge von Bach bis Rutter

Chorale Klänge von Bach bis Rutter

Mit einem Neujahrskonzert am 11. Januar begrüßt die Arbeitsgemeinschaft kultureller Vereine der Stadt Dillingen das Jahr 2015. Sechs Musik-Formationen aus Dillingen und dem Stadtteil Pachten wirken mit.

Die Arbeitsgemeinschaft kultureller Vereine der Stadt Dillingen (AKV) veranstaltet am Sonntag, 11. Januar, 17 Uhr, in Zusammenarbeit mit der Stadt Dillingen ihr Neujahrskonzert in der Römerhalle in Pachten . Mitwirkende sind die Turmbläser Pachten , die Sängervereinigung Concordia Pachten , das Zupforchester Dillingen-Pachten, der Kirchenchor Chorklang St. Maximin Pachten , der Kammerchor Dillingen und der Musikverein Dillingen-Pachten.

Die Turmbläser unter der Leitung von Franz-Josef Kopp eröffnen mit "Auf, schmetternde Töne der muntern Trompeten" von Johann Sebastian Bach . Die Sängervereinigung Concordia Pachten unter der Leitung von Michael Bernard beginnt mit "Klänge der Freude" von Willy Trapp. Es folgt "Das Ave Maria der Berge" von Otto Groll. Danach schließt sich "Mein Mädchen" von Christian Siegler an. Der Chor schließt mit "Mein Mädchen hat einen Rosenmund" von Friedrich Heger. Das Zupforchester Dillingen-Pachten unter der Leitung von Stefan Németh beginnt mit "King of the Fairies" von Bruno Szordikowski. Weiter geht es mit "The Easy Winners" von Scott Joplin. Abschließend folgt die "Landstreicher-Suite".

Danach präsentiert der Kirchenchor Chorklang St. Maximin Pachten unter Leitung von Hans-Martin Rupp "All I want for Christmas" arrangiert von Rollo Dilworth. Das "Weihnachts-Wiegenlied" von John Rutter schließt sich an, gefolgt von "O du fröhliche". Abschließend erklingt "Glory on a Christmas morn" von Jay Althouse.

Den zweiten Teil eröffnen die Turmbläser mit "Lassus Trombone" von Henry Fillmore. Der Kammerchor Dillingen unter der Leitung von Franz Neidhöfer beginnt mit "Laudate Dominum" von Knut Nystedt. Weiter geht es mit "Hymne à la nuit" von Jean Philippe Rameau. Es folgt "Untreue" von Friedrich Silcher. Danach "Cantique de Jean Racine " von Gabriel Fauré. "Die launige Forelle" von Franz Schöggl schließt sich an und "Der Mond ist aufgegangen" wird zum Abschluss in mehreren Varianten vorgetragen.

Das Konzert beschließt der Musikverein Dillingen-Pachten unter Leitung von Thomas Kopp. Mit "Pacific Dreams" von Jacob de Haan eröffnet er, es folgt "Hoch Heidecksburg" von Rudolf Herzer, arrangiert von Siegfried Rundel. Den Abschluss bildet "Puttin on the Ritz" von Irving Berlin .

Karten zum Preis von vier Euro beim Kulturamt Dillingen, Tel. (0 68 31) 70 92 47, und an der Abendkasse.

Mehr von Saarbrücker Zeitung