1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Bunte Päckchen sorgen für Freude

Bunte Päckchen sorgen für Freude

Dillingen. "Das ist mein Geschenk", "und das ist mein Paket" - Lea, Amy, Luca und Julian stehen in der Tafel in Dillingen vor einem riesigen Berg an Geschenken, die sie mit ihren Erzieherinnen Blanka und Nadine von der Dieffler Kinderinsel vorbeigebracht haben. Ihre Augen leuchten, während sie erzählen dürfen, für wen sie die Aktion gestartet haben

Dillingen. "Das ist mein Geschenk", "und das ist mein Paket" - Lea, Amy, Luca und Julian stehen in der Tafel in Dillingen vor einem riesigen Berg an Geschenken, die sie mit ihren Erzieherinnen Blanka und Nadine von der Dieffler Kinderinsel vorbeigebracht haben. Ihre Augen leuchten, während sie erzählen dürfen, für wen sie die Aktion gestartet haben. Die großen und kleinen Präsente sind nämlich für die Kinder, denen es nicht so gut geht wie ihnen. Mehr als 100 Päckchen und Pakete sind es geworden, die in drei Etappen der Tafel in Dillingen übergeben werden. "Wir haben das Thema Armut in den Gruppen angesprochen, und die Kinderkonferenz hatte dann beschlossen, dass wir eine Aktion für die Dillinger Tafel ins Leben rufen", sagen die Erzieherinnen. 65 Kinder werden derzeit in der Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt in Diefflen betreut. Die Eltern sind vom Vorhaben informiert worden, und es dauerte nicht lange, bis sie die ersten Päckchen, weihnachtlich verpackt, vorbei gebracht hatten. Auf den Geschenken sind kleine Zettel aufgeklebt, mit dem Hinweis, ob das Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen gedacht ist. Und wenn es etwas zum Anziehen ist, steht auch noch die Kleidergröße dabei. Eine tolle Idee, die von den Kindern der Kinderinsel kommt und dafür gibt es von Heidi Zech, Ansprechpartnerin der Dillinger Tafel, ein dickes Lob. "Das habt ihr wirklich ganz, ganz toll gemacht, vielen Dank dafür", sagt sie. Ein Geschenk, so groß, dass es in einen Schuhkarton passt, das war die Maßgabe. Aber wenn man sich die Pakete so anschaut, dann sind es schon Riesenschuhe gewesen, die in so manchem Karton gelegen haben müssen. Die Kinder sind stolz auf das, was sie zusammengetragen haben und das dürfen sie auch sein. Und wie Heidi Zech erklärt, wird jedes einzelne bunte Päckchen für viel Freude bei seinem Empfänger sorgen. Die Tafel in Dillingen betreut derzeit 340 Familien.