Bettingers Doppelpack reicht nicht

Diefflen · Fußball-Oberligist FV Diefflen hat beim SV Gonsenheim mit 2:5 den Kürzeren gezogen. Dabei sah es nach einem Doppelpack des eingewechselten Roland Bettinger lange Zeit nach einem Punktgewinn für die Gäste aus.

Es hätte ein Traum-Debüt für Roland Bettinger werden können. Der Spielertrainer der zweiten Mannschaft des Fußball-Oberligisten FV Diefflen fuhr am Mittwoch mit zum Auswärtsspiel der "Ersten" beim SV Gonsenheim, da Diefflen auf mehrere Spieler verzichten musste. Nicht zur Verfügung standen: Arthur Mielczarek wegen eines Trauerfalles in der Familie, Jan-Marc Reichert auf Grund von muskulären Problemen sowie Enver Marina, Sascha Hermes, Carsten Roth und Joshua Betzholz, die alle beruflich verhindert waren. Beim Stande von 2:0 für die Gastgeber wurde Bettinger in der 53. Minute eingewechselt. Keine 60 Sekunden erzielte er nach einem langen Ball von Julian Guther mit seinem zweiten Ballkontakt den 1:2-Anschlusstreffer. Für Bettinger war es das erste Tor in seinem ersten Oberligaspiel. Und es kam noch besser für den 33-Jährigen: 20 Minuten vor dem Ende grätschte Bettinger eine Hereingabe von Lukas Latz zum 2:2 über die Linie.

Doch am Ende reichte der Doppelpack nicht für einen Punkt. "Wir waren nach dem 2:2 drauf und dran, in Führung zu gehen", berichtete FVD-Team-Manager Thomas Hofer. Die beste Chance zum 3:2 hatte Guther nur wenige Minuten nach dem Ausgleich. Doch seinen Drehschuss kratzte SVG-Torwart Volkan Tekin von der Linie. Zudem forderten die Gäste Elfmeter, als Latz im Strafraum umgestoßen wurde. Doch der Schiedsrichter ließ hier weiterlaufen. Und es kam noch schlimmer: Der Dieffler Offensivdrang gab den Gastgebern vor nur 80 Zuschauern dann Raum zum Kontern. Und den nutzte Gonsenheim eiskalt. In der 80. Minute traf Arif Güclu zum 3:2. Damir Bektasevic und Babak Keyhanfar schraubten das Ergebnis dann sogar noch auf 5:2 in die Höhe.

An diesem Samstag um 15.30 Uhr erwartet der FV Diefflen den TSV Schott Mainz auf dem Babelsberg. Schott ist momentan Tabellen-Sechster. Diefflen rutschte durch die Niederlage auf den drittletzten Platz ab.