| 00:00 Uhr

Beim zehnten Firmenlauf sollen Rekorde fallen

Bunte Läufergruppen mit fantasievollen Kostümen waren 2013 beim Firmenlauf in Dillingen unterwegs. Foto: Johannes A. Bodwing
Bunte Läufergruppen mit fantasievollen Kostümen waren 2013 beim Firmenlauf in Dillingen unterwegs. Foto: Johannes A. Bodwing FOTO: Johannes A. Bodwing
Dillingen. Beim zehnten Firmenlauf durch die Dillinger Innenstadt wollen die Veranstalter die magische Zahl von 15 000 Teilnehmern knacken. Und sie hoffen, dass mindestens 1000 Unternehmen ihre Mitarbeiter auf die Strecke schicken. cim

"Unterm Strich ist der Dillinger Firmenlauf eine Erfolgsgeschichte", erklärte gestern Bürgermeister Franz-Josef Berg. Seine Amtszeit ist eng mit dem Lauf, der im vergangenen Jahr 14 361 Läufer in die Hüttenstadt lockte, verbunden. Beide feiern ihr Zehnjähriges, Berg ist seit März 2004 Verwaltungschef, hat damals das Event auf den Weg gebracht. "Ich hatte die Idee, eine große Sportveranstaltung nach Dillingen zu holen, bin dabei auf die damals neue, aufstrebende Agentur Niedermeier gestoßen", sagt Berg. Zusammen mit Ralf Niedermeier entwickelte er die Idee des Firmenlaufs, bei dem es um das gemeinsame Sporterlebnis geht. "Wir haben damals gedacht, dass etwa 200 oder 300 Läufer kommen würden, am Ende waren es 1161 aus rund 100 Unternehmen. An den Start in der Saarstraße erinnere ich mich noch gut", erzählt Berg. Seitdem ist das Interesse stets gestiegen, die Strecke des Wochenspiegel-Firmenlaufs wurde optimiert und vor fünf Jahren auch amtlich vermessen. Sie führt durch die Innenstadt und das Hüttengelände, ist flach und gut zu laufen. "Wir hatten schon jedes Wetter, auch starken Regen, aber immer hatten wir vor allem gut gelaunte Teilnehmer", erinnerte sich Berg. Am Jubiläumslauf, der am Donnerstag, 17. Juli, um 18 Uhr gestartet werden soll, hoffen die Veranstalter, die magische Zahl von 15 000 Teilnehmern zu knacken, die möglichst aus mindestens 1000 Unternehmen kommen sollten, das wäre Rekord. "Wie schon bei der Premiere vor zehn Jahren geht es nicht um die schnellste Einzelzeit, die Teamwertung steht im Mittelpunkt und der Spaß am Laufen", betont Niedermeier. Neben schnellsten Teams werden die größten Mannschaften, die kreativsten Teams und all die Unternehmen, die zum zehnten Mal dabei sind, geehrt. Daneben gibt es mit dem Bromelain-POS-Bostalsee-Cup am Sonntag, 3. August, die Möglichkeit der Kombiwertung. Freuen können sich erneut kirchliche und soziale Einrichtungen im Bereich der Jugendarbeit, sie erhalten von jedem Teilnehmer einen Euro der Stargebühr von 14,50 Euro. Es gibt auch die Möglichkeit, mit Charity-Startnummern einen größeren Betrag zu spenden. "Wir hoffen, dass wir hier erneut die 20 000 Euro Marke des vergangenen Jahres erreichen", sagt Niedermeier.

firmenlauf-saarland.de