„Bei uns dehemm“ im Lokschuppen

„Bei uns dehemm“ im Lokschuppen

SR 3-Moderatorin Susanne Wachs und der moselfränkische Mundartliedermacher Hans-Walter Lorang laden für Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr wieder interessante Gäste in die traditionelle "Bei uns dehemm"-Atmosphäre in den Dillinger Lokschuppen ein.

Jean Pierre Schlagg, Schauspieler und Sänger, ist seit etlichen Jahrzehnten eine Größe in der elsässischen Musikszene . Mit seinem "six packs" (sechs Musiker) präsentiert er vor allem Country und Rockmusik auf elsässisch. Die beiden Mundartautorinnen Gisela Bell und Relinde Niederländer sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der saarländischen Mundartszene und stammen aus dem rheinfränkischen Sprachraum. Gisela Bell schreibt in "Saarbrigga Platt" und Relinde Niederländer in "Hummburjer Platt". Mit ihren Texten, mal humorvoll, mal ernst, ziehen sie immer wieder das Publikum in den Bann. "Driwwa geschwätzt" heißt der satirische Wochenrückblick auf SR3 Saarlandwelle mit Saarlandreporter Siggi Lambert - im besten Platt formuliert und kommentiert.

In "Bei uns dehemm" plaudert er ein bisschen aus dem Nähkästchen. Natürlich wird auch Gastgeber Hans Walter Lorang, begleitet von "Richard Bauer unn sei Leit", Lieder und Gedichte aus seinem Repertoire zu Gehör bringen. Die Sendung wird mitgeschnitten und am 18. November in der Sendung "Bei uns dehemm" auf SR3 Saarlandwelle von 20.04 bis 23 Uhr ausgestrahlt.

Karten im Vorverkauf 13 Euro zzgl. Gebühren bei Kulturamt Stadt Dillingen , Tel. (0 68 31) 70 92 47, im Internet und an der Abendkasse für 15 Euro.

ticket-regional.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung