| 00:00 Uhr

Bahnlinie könnte Verkehrsprobleme lösen

 Die Niedtalbahn am Haltepunkt Siersburg. Foto: Erhard Grein
Die Niedtalbahn am Haltepunkt Siersburg. Foto: Erhard Grein FOTO: Erhard Grein
Rehlingen-Siersburg. Die Fahrstrecke der Niedtalbahn soll nach Meinung der CDU in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg weiter ausgebaut werden. Es sei problemlos möglich, den Bahnbetrieb bis nach Luxemburg auszubauen, sind sich CDU-Gemeindeverband und die Ratsfraktion einig. Von SZ-RedakteurinNicole Bastong

Der CDU-Gemeindeverband und die CDU-Gemeinderatsfraktion in Rehlingen-Siersburg haben sich gemeinsam dafür ausgesprochen, den grenzüberschreitenden Personennahverkehr auf der Bahnlinie durch das Niedtal bis nach Luxemburg auszubauen.

Die Gleise nach Luxemburg liegen bereits, in den Erhalt und Ausbau der Infrastruktur sei in den vergangenen Jahren auch erheblich investiert worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Es fehle nur noch der entsprechende Personenzug. Der könne ohne Probleme von Saarbrücken über Dillingen durch das Niedtal über Bouzonville und Thionville bis nach Luxemburg fahren, teilt Günter Heinrich, Vorsitzender des Gemeindeverbandes und Landtagsabgeordneter, mit. Auch in Luxemburg selbst eruiere man die Möglichkeiten, mit der Bahnlinie die Verkehrsprobleme in den Spitzenzeiten zu entzerren.

Der Pendlerverkehr über die Grenze biete in beide Richtungen, bei attraktiven Fahrzeiten, genug Potenzial für den zusätzlichen Nahverkehr auf dem Schienengleis, erklärte Heinrich weiter. Das Zusammenwachsen der Großregion könne durch eine attraktive Verkehrsinfrastruktur mit geringem Aufwand realisiert werden.

Der CDU-Ortsverband Hemmersdorf betonte in einer Erklärung die Bedeutung der Niedtalbahn für den Ort. "Wir von der CDU Hemmersdorf fordern ausdrücklich Erhalt und Ausbau der Niedtalbahn bis Bouzonville, um dort den Anschluss nach Luxemburg zu erreichen", erklärte Ortsverband-Vorsitzende Bernadette Pink. "Die Niedtalbahn ist als Zubringer für unsere Schüler sowie für die Berufspendler nach Saarbrücken unverzichtbar."