1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Azubis bei Dillinger und Saarstahl helfen in der Corona-Krise

Hilfsaktion : Azubis bei Dillinger und Saarstahl helfen in der Krise

Die unternehmensübergreifende Ausbildung von Dillinger und Saarstahl beteiligt sich an der Initiative „Maker vs. Virus“. Mithilfe von 3D-Druckern in der Ausbildungswerkstatt werden sogenannte „Face Shields“ (Gesichtsschilder) gefertigt.

Die deutschlandweite Aktion bringt Menschen und Organisationen, die dringend Ausrüstung oder Ersatzteile brauchen, mit Herstellern zusammen, sogenannte Maker, die diese produzieren können.

Bei Dillinger wurde ein Ausbilder auf die Initiative aufmerksam. „Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus führt zu Versorgungsengpässen. Es mangelt beispielsweise an Schutzmasken, Schutzkleidung für medizinisches Personal und ehrenamtlichen Helfern“, heißt es von Unternehmensseite.

Um dem entgegenzuwirken, produziert die Abteilung „Ausbildung“ seit Ostern solche Gesichtsschilder für die saarländische Ortsgruppe, die Krankenhäuser, Arztpraxen und sonstige Institutionen der Region unterstützt. Pro Tag können in der Ausbildungswerkstatt 21 Gesichtsschilder produziert werden. Ein erster Schwung von etwa 120 Stück wird laut Dillinger in den nächsten Tagen an die Initiative weitergegeben, die diese dann an Organisationen verteilt.

maker-saarland.de