| 20:40 Uhr

Turnier
Awo-Schule lud zum Fußballturnier

Die Biedersberger Kicker von der Biedersbergschule in Neunkirchen freuten sich über ihren 2:1 Sieg beim 14. Feldrasenfußballturniers der „Blauen Teufel“ Dillingen.
Die Biedersberger Kicker von der Biedersbergschule in Neunkirchen freuten sich über ihren 2:1 Sieg beim 14. Feldrasenfußballturniers der „Blauen Teufel“ Dillingen. FOTO: Tina Leistenschneider
Dillingen . Die Blauen Teufel hatten zum Feldrasenturnier geladen. Acht Mannschaften von Förderschulen waren in Dillingen dabei.

In der Dillinger Sporthalle West feuern die Fans an: „Waldschule vor, schießt ein Tor!“ Lautstark trommeln sie mit ihren Füßen auf den Boden. In den Händen halten sie selbstgebastelte Plakate in die Höhe. Doch die Spieler der Waldschule Saarwellingen können sich trotz dieses Rückenwindes nicht bis zum Finale des Feldrasenfußballturniers der „Blauen Teufel“ Dillingen durchsetzen. Insgesamt acht Mannschaften aus der Region duellierten sich in jeweils zwölf Spielen mit vier Feldspielern und einem Torwart. Nur sieben Minuten dauert eine Partie, dementsprechend gehen die Spieler mit hohem Körpereinsatz zu Werke.


Zum 14. Mal veranstaltete die Awo-Schule am Ökosee ihr Fußballturnier, an dem Förderschüler aus dem ganzen Saarland teilnehmen. Rund um das Turnier gestaltete die Schule ein großes Rahmenprogramm, unter anderem mit Hüpfburg und Trampolinspringen mit dem TV Germania Dillingen. Wer den Umgang mit dem Ball trainieren wollte, war an der Dribbel-Station und der Torwand genau richtig. Special Olympics Deutschland (SOD) informierte im Rahmen des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes über Zahngesundheit.

Ein spannendes Endspiel lieferten sich dann die SG Lebenshilfe 06, ein Zusammenschluss der Eric Carle Schule aus Mainzweiler sowie der Rothenbergschule aus Eppelborn-Dirmingen, und die Biedersberger Kickers aus Neunkirchen. Deren Trainer Thomas Schmitt-Berger verriet nach dem Spiel: „Das Ziel war es, unter die besten Drei zu kommen, umso glücklicher bin ich jetzt mit dem Sieg“. Der dritte Platz ging an die Saarbrücker Löwen.



„Aufgrund von Starkregen musste das Turnier dieses Jahr leider ausfallen“, sagte Manfred Schön, Mitglied im Schulleitungsteam der Schule am Ökosee. „Da wir das Turnier aber nicht wortwörtlich ins Wasser fallen lassen wollten, haben wir es in die Halle verlegt. Das zeigt, wie sehr die Schülerinnen und Schüler auf das Turnier brennen und sich darauf freuen“, erzählt er. Einst wurde das Turnier ins Leben gerufen, „um die Partnerschaft zwischen den Förderschulen zu stärken und den Ausgleich zu fördern“, ergänzt Schön.

Mehr als 100 Besucher kamen in die Dillinger Sporthalle, um ihre Favoriten anzufeuern. Nächstes Jahr soll das Feldrasenfußballturnier wieder auf grünem Rasen stattfinden.

 Die Teilnehmenden Mannschaften: Blaue Teufel Dillingen, Borussia Merchingenm Biedersberger Kicker, Atelier Kerativ Saarlouis,  Waldschule Saarwellingen, Saarbrücker/Heusweiler Löwen, Die Rothen Dudweiler, SG Lebenshilfe 06.