Awo: Läufer mit Behinderung starten am 27. Juni bei Dillinger Firmenlauf

Mehr als 100 Läufer der Awo sind dabei : Auch Läufer mit Behinderung starten

Beim 15. Dillinger Firmenlauf am 27. Juni ist auch der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt mit dabei. Der Verband nimmt mit mehr als 100 Sportlern mit Behinderung an dem Laufevent teil.

Am Donnerstag, 27. Juni, startet der 15. Dillinger Firmenlauf statt, der zur deutschen Firmenlaufserie B2Run in 17 deutschen Städten zählt. Bereits zum 13. Mal nimmt auch der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) mit mehr als 100 Menschen, mit und ohne Behinderungen, teil. Neben dem Gemeinschaftsgefühl, der Zusammengehörigkeit mit allen anderen Sportlern und dem gesundheitsbewussten Verhalten fördert der Lauf auch die sozialen Kontakte der beeinträchtigten Menschen.

Für Menschen mit Behinderung ist Sport sowohl entscheidend für die Prävention und Rehabilitation als auch für die Teilhabe an der Gesellschaft. Dominik Weber ist mit einer Spastik im linken Arm und Bein zur Welt gekommen. Er nimmt als einer von über 100 Teilnehmern der Awo Saarland in diesem Jahr am B2Run in Dillingen teil. „Es ist ein überwältigendes Gefühl, Bestandteil einer derart großen ‘Community’ zu sein und in Dillingen mit meinen Kollegen zu starten“, sagt Weber. „Mir macht es riesigen Spaß und ich freue mich darauf, mit anderen Mitarbeitern gemeinsam etwas zu unternehmen.“ Die Standorte des Awo-Landesverbands sind über das komplette Saarland verteilt. Daher liegt die Hauptmotivation darin, etwas Gemeinsames zu erleben, wozu die Mitarbeiter der einzelnen Einrichtungen im Alltag nur selten Gelegenheit haben.

www.b2run.de/run/de/de/dillingen/index.html

www.awo-saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung