Auf dem Biohof Comtesse mehr über Mischkultur erfahren

Auf dem Biohof Comtesse mehr über Mischkultur erfahren

Zu einer Begehung von ökologisch angebauten Feldern laden die Rosa-Luxemburg-Stiftung/Peter-Imandt-Gesellschaft und die VHS Völklingen am Freitag, 28. Juni, auf den Biohof Comtesse in Schaffhausen ein.

Bei Schaffhausen bestellt Biolandwirt Marcus seit 2004 seine Felder in Mischkulturen. Bei dieser Anbaumethode unterstützen sich zwei oder mehr Pflanzen beim Wachstum. Diese alte Anbaumethode spart Energie und Pflanzenschutz und erzeugt Lebensmittel in hoher Qualität. Erstmals hat Comtesse in diesem Jahr Grüne Delikatesslinsen mit der Ölpflanze Leindotter kombiniert. Der Leindotter beugt Ernteverlusten vor und liefert zudem ein schmackhaftes und gesundheitlich wertvolles Speiseöl. Anlässlich der Feldbegehung wird eine Schweizer Landmaschinenfirma eine speziell auf die Mischfruchtkultur optimierte Aussaattechnik zeigen. Treff ist um 10 Uhr. Es wird eine Gebühr von zehn Euro erhoben. Anschließend findet ein Imbiss mit regionalen Bioprodukten statt. Mitveranstalter sind außerdem Slow-Food Saarland, Bundesverband Dezentrale Ölmühlen und die Bliesgau-Ölmühle.

Anmeldung unter der Telefonnummer (06 81) 5 95 38 92 oder Telefon (01 60) 95 20 94 35.

Mehr von Saarbrücker Zeitung