AKV Dillingen feierte 50 Jahre Bestehen

Festakt : Musik, Theater, Karneval unter einem Dach

20 kulturtreibende Vereine der Stadt feierten 50-jähriges Bestehen der AKV Dillingen mit musikalischem Festakt in der Stadthalle.

Die Arbeitsgemeinschaft kulturtreibender Vereine (AKV) besteht seit genau 50 Jahren. Das Jubiläum wurde mit einer Festmesse im Saardom und einem Festakt in der Stadthalle gebührend gefeiert. Der Vorsitzende Andreas Reiter konnte neben Bürgermeister Franz-Josef Berg weitere Ehrengäste begrüßen sowie rund 200 Zuhörer.

Reiter dankte den Mitgliedsvereinen, die regelmäßig Veranstaltungen „auf musikalisch hohem Niveau“ anbieten. All das geschehe ehrenamtlich, „ohne eine Gage zu verlangen“. Damit der kulturelle Auftrag auch in Zukunft geleistet werden könne, sei „ein neues Bewusstsein von uns allen“ nötig. In den 50 Jahren habe sich die Vereinslandschaft deutlich verändert, die Kultur-Vereine hätten ständig mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Daher forderte Reiter mehr aktive Mitarbeit: „Nur durch den Erhalt unserer Vereine, ob kulturell oder sportlich, sind wir in der Lage unserer Gesellschaft wieder ein Wir-Gefühl einzuhauchen.“

Der Dank des AKV-Vorsitzenden richtete sich aber auch an die Leiterin des Kulturamtes, Petra Schmitt, die die Geschäftsführung für die Arbeitsgemeinschaft leistet. Ebenso an Berg als Bürgermeister: „Wir Kulturvereine haben eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt.“

Berg seinerseits dankte der AKV für die in fünf Jahrzehnten geleistete „hervorragende Arbeit“. Die Kulturvereine seien eine „wichtige Säule des gesellschaftlichen Zusammenlebens und des kulturellen Angebots“. Der Festredner erinnerte an den Gründungs-Vorsitzenden Gerd Weyand, der die AKV 26 Jahre lang bis 1995 geleitet hatte, er war auch Gründungsvater der beliebten Stadtgarten-Konzerte. Besonderer Verdienst von Weyand sei aber die Integration der Dieffler Kultur-Vereine nach der Eingemeindung.

Mit 22 Mitgliedsvereinen hatte die AKV 1974 ihren Höchststand erreicht. Dieses Niveau hat die AKV weitgehend gehalten, auch wenn sich in den letzten Jahren einige Vereine wie der Männerchor 1860 Dillingen oder der Kirchenchor St. Johann aufgelöst haben. Im Jubiläumsjahr besteht die AKV aus 20 Vereinen mit 683 Aktiven und 701 Inaktiven: sieben Chöre, sechs Musik-, vier Theater- und drei Karnevals-Vereine.

Der aktuelle AKV-Vorsitzende Andreas Reiter (von rechts) konnte zum Jubiläums-Festakt des AKV Dillingen Bürgermeister Franz-Josef Berg, die Geschäftsführerin und Leiterin des Kulturamtes Petra Schmitt und seinen Vorgänger Helmut Keller begrüßen. Foto: Axel Künkeler

Dieffler Vertreter bestimmten schnell die Geschicke der AKV: Walter Gergen (1974 bis 1987) und Peter Kreuzer (1989 bis 2016) als Geschäftsführer sowie Roman Oswald als Nachfolger von Weyand im Vorsitz der AKV (1995 bis 2006). Ihm folgte der Dillinger Helmut Keller (2006 bis 2016) vom Männerchor, der das AKV- Neujahrskonzert zu einem „Highlight im kulturellen Kalender der Stadt aufgebaut“ hat. Die Sommer-Serenade habe Keller zu einer „ganz besonderen Open Air Veranstaltung“ gemacht, lobte Berg. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt vom Zupforchester Pachten unter Leitung von Tati Schleich, vom Anderen Chor unter Leitung von Thomas Bernardy und vom Musikverein Piano-Forte Diefflen mit Josef Krämer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung