| 21:17 Uhr

Jubiläum
Sommer wie Winter auf der Saar aktiv

Dillingen. Mit Kanus, Drachenboot oder Stand Up-Paddeln: Der Kanu-Club Dillingen ist seit 1928 sportlich aktiv. Gefeiert wird am Samstag mit dem Tam Tam. Von Nicole Bastong

Seit 90 Jahren sind die Dillinger Kanuten schon auf der Saar unterwegs. Was einst mit Wander- und Faltbooten begann, setzte sich mit Kanurennsport in allen Varianten und dem Drachenboot­­sport fort; heute sind auch noch recht junge Aktivitäten wie Outrigger (Kanu mit Ausleger) und Stand Up-Paddeln nicht mehr wegzudenken.


Mit rund 200 Mitgliedern gehört der Kanu-Club Dillingen Saar (KCD) in seinem Jubiläumsjahr zu den großen und traditionsreichen Vereinen der Hüttenstadt. „Wir sind ein leistungsfähiger, aktiver Verein, der leistungsorientiert, aber auch breitensportlich arbeitet“, lautet das zufriedene Fazit von Vera Burger, erste Vorsitzende des KCD. Zu verdanken sei dies der „kontinuierlichen Vorstands-, Trainer- und Vereinsarbeit“. Auch über eine stattliche Ausrüstung verfügt der Verein, von Drachenbooten bis zu Kanus aller Ausführungen.

Ein Jubiläum feiert 2018 auch das Vereinslokal des KCD, das Bootshaus: Seit 60 Jahren ist es das Zuhause des Clubs (siehe unten). Vor allem an Dienstagabenden ist der Stammtisch des Vereins dort von Jung und Alt gut besucht, sagt Burger. Aber auch anderen Wassersportlern und Ausflüglern bietet das Lokal zwischen Yachthafen und Ökosee als idyllisches Fleckchen Erholung.



 Das 90. Vereinsjubiläum hänge man nicht zu hoch, meint Burger; deshalb fällt die Feier mit dem zehnten Drachenbootrennen Dillinger Tam Tam am Samstag, 11. August, zusammen. Dieses Rennen verlange dem Verein ohnehin einiges ab, berichtet Burger: Mit 60 bis 70 Aktiven ist der Verein an dem Tag im Einsatz, um Strecken zu vermessen, Zeiten einzutragen und mehr. Gemeinsam mit der Stadt Dillingen und der AWO Dillingen organisiert der KCD das Hobby-Turnier. Die Idee des Tam Tam als inklusive Freizeitveranstaltung hat einst Otmar Maier aufgebaut, KCD-Mitglied und AWO-Mitarbeiter; daraus entstand eine lange Zusammenarbeit der drei Veranstalter.

Seit Ende April trainieren die Teams der AWO, zusammengesetzt aus Männern und Frauen mit und ohne Behinderung, ein Mal pro Woche beim KCD. „Beim Drachenrennen treten aber auch Ungeübte an“, verrät Burger. Schließlich stünden der Spaß und das Miteinander dabei im Vordergrund. 13 Teams sind in diesem Jahr angemeldet.

Burger kam selbst über eine Firmenmannschaft, damals der Kita Heilig Sakrament Dillingen, beim Tam Tam zum Drachenboot­sport im Verein. „Vor acht Jahren war das und 2017 habe ich dann den Vorsitz übernommen“, berichtet die ehemalige Judo-Leistungssportle­r­in. Das Tolle am Drachenbootsport ist für sie: „Der Teamgeist, und das Bewusstsein, dass man nur gemeinsam ins Ziel kommen kann.“

Trainiert wird das ganze Jahr über auf der Saar, im Winter in der dicken Skihose, zwei Mal die Woche, dienstags und sonntags. „Wir freuen uns immer über Neulinge“, betont Burger. Auch etwa 25 Kinder und Jugendliche sind im KCD aktiv, die meisten im Kanusport. Eine gemeinsame Aktionswoche mit der Gemeinschaftsschule Rehlingen findet jeden Sommer statt, außerdem Ferienaktionen und Schnuppertage, erzählt Burger. „Wir haben auch immer öfter Betriebsausflüge, dabei steht einfach die gemeinsame Unternehmung im Vordergrund.“

Stand Up-Paddeln auf der Saar gehört beim Kanu-Club Dillingen (KCD) inzwischen zum festen Programm: Viktor Kraus führt es vor.
Stand Up-Paddeln auf der Saar gehört beim Kanu-Club Dillingen (KCD) inzwischen zum festen Programm: Viktor Kraus führt es vor. FOTO: Thomas Seeber
Vera Burger, die erste Vorsitzende des Kanu-Club Dillingen Saar, zeigt die Drachenboote für das 10. Dillinger TAM TAM.
Vera Burger, die erste Vorsitzende des Kanu-Club Dillingen Saar, zeigt die Drachenboote für das 10. Dillinger TAM TAM. FOTO: Thomas Seeber