75 Nationen feiern friedlich gemeinsam ein großes Fest

Dillingen · Das erste „Fest der Kulturen“ des Landkreises Saarlouis soll Menschen unterschiedlicher Herkunft auf ungezwungene Weise zusammenbringen. Die Veranstaltung findet am Samstag, 19. September, im Dillinger Lokschuppen statt.

Keine Spontanaktion für Flüchtlinge sei das "Fest der Kulturen" des Landkreises Saarlouis. Die Planung dafür reiche bis 2013 zurück, erklärten Landrat Patrik Lauer und Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg in einem Pressegespräch. Den Anlass für das Fest hätten damals die rund 130 unterschiedlichen Nationen im Landkreis gegeben. Sieben Prozent der etwa 190 000 Einwohner seien Ausländer. Dazu käme ein nicht bekannter Anteil an Deutschen mit Migrationshintergrund.

Alleine in Dillingen gibt es 75 Nationen . Deshalb habe die Stadt schon früh als Veranstaltungsort festgestanden, war bei dem Pressegespräch zu erfahren. "Wir leisten seit vielen Jahren Integrationsarbeit", sagte Berg. Angefangen habe das mit der Zuwanderung italienischer Gastarbeiter in den 1950er Jahren. Es sei das erste "Fest der Kulturen" im Saarland auf Kreisebene. Die Einladung zu dieser Veranstaltung im Dillinger Lokschuppen gehe an alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Saarlouis. Ebenso an Flüchtlingsinitiativen und ehrenamtliche Helfer. "Dass man sich miteinander unterhält und austauscht", nannte Lauer einen Schwerpunkt des Bürgerfestes. Deshalb seien auch Muttersprachler verschiedener Nationen vor Ort.

"Ihr seid alle willkommen und aufgerufen, diesen Landkreis mitzugestalten", sagte Lauer über den roten Faden des Festes. Werde es entsprechend angenommen, könne es in einem zweijährigen Turnus fortgesetzt werden, vielleicht auch an wechselnden Orten. Beim "Fest der Kulturen" sind unter anderem Ämter, Behörden und Organisationen sowie Schulen vertreten. "Insgesamt sind es 21 Aussteller", sagte Bernd Maus, Leiter der Stabsstelle Integration des Landkreises Saarlouis. Informiert wird beispielsweise über Sprachkurse, Berufsausbildung und Anlaufstellen. Bislang stehen neun Nationen und Kulturkreise mit ihren kulinarischen Angeboten fest. Darunter Speisen aus Russland, Syrien, Eritrea und dem arabischen Raum.

Das "Fest der Kulturen" beginnt am Samstag, 19. September, um 14.30 Uhr im Lokschuppen in Dillingen . Schirmherrin ist die saarländische Integrationsbeauftragte Monika Bachmann . Die genauen Programmpunkte und Zeiten werden noch bekannt gegeben. Fest steht derzeit ein umfangreiches Rahmenprogramm bis 22.30 Uhr mit Spielen, Sport und Musik. Am Abend treten dann die Band Fourtissimo und Sängerin Viviana Milioti auf.

Der Eintritt zu allen Aktionen beim Fest ist frei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort