19-Jähriger randaliert in Dillinger Klinik und in der Stummstraße

19-Jähriger randaliert in Dillinger Klinik und in der Stummstraße

Ein der Polizei bekannter 19-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in der Dillinger Klinik randaliert. Der stark unter Alkoholeinfluss stehende Mann zertrümmerte nach Angaben der Polizei ohne besonderen Grund einige Glasscheiben in dem Klinikgebäude und lief weg, als man die Polizei benachrichtigte.

Kurze Zeit später trat er in der Stummstraße ohne ersichtlichen Grund gegen die Tür einer zu diesem Zeitpunkt geschlossenen Diskothek.

Einschreitende Polizeibeamte attackierte und beleidigte er. Ein Polizeibeamter erlitt dabei leichte Verletzungen. Weil der junge Mann nicht nach Hause in die Obhut eines Angehörigen wollte, kam er zur Verhinderung weiterer Straftaten bis zu seiner Ausnüchterung in die Polizeizelle. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollzugsbeamte eingeleitet. Außerdem muss er die Kosten für die Zeit in der Ausnüchterungszelle bezahlen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung