15. Firmenlauf startet in Dillingen am 27. Juni

Firmenlauf : Über 9000 Firmenläufer stürmen Dillingen

Neu 2019: After-Run-Party zieht um an den Lokschuppen, und erstmals gehen auch Rollstuhlfahrer auf die Strecke.

15 Jahre Firmenlauf in Dillingen, das vierte Mal unter Flagge der Deutschen Firmenlaufserie „B2Run“, da kann mal ruhig mal eine Geburtstagstorte anschneiden. Und auch ein paar Neuerungen für die 15. Auflage am Donnerstag, 27. Juni, verkünden. Die größte dabei: Die Party rund um den Firmenlauf zieht um, von Stadtpark und Hoyerswerda-Platz auf das Lokschuppengelände. Damit ist alles kompakt an einem Standort untergebracht: Auf der Eventfläche dort stehen dann zwei Bühnen, über 70 Teamzelte sowie ein Biergarten, Essens- und Getränkestände. Duschmöglichkeiten gibt es in der Odilienschule und am Dillinger Albert-Schweizer-Gymnasium.

Neu ist auch: Schon vor dem Lauf spielt nun die Musik. Erstmals steht dabei eine Firmenband auf der Bühne, die „Hydac Pressure Tones“, und zwar bereits ab 16 Uhr. Nach dem Lauf, von 19 bis 21 Uhr sorgt die saarländische Band „Elliot“ auf der Hauptbühne, an der Drehscheibe auf dem Lokschuppengelände, für Stimmung. Ab 21 Uhr geht es dann drinnen im Lokschuppen weiter, dort steigt die After-Run-Party mit einem DJ, gefeiert wird dort bis in die Nacht. Zum Mitfeiern sind Anwohner sowie Freunde und Familien der Läufer willkommen.

Kleiner Wermutstropfen: Nach der stetigen Steigerung der Teilnehmerzahl bis zu gut Zehntausend im vergangenen Jahr sind nun etwas weniger gemeldet, bisher rund 9000 Läufer aus 500 Unternehmen. Trotzdem bleibt der Dillinger Firmenlauf damit das größte Breitensportereignis an der Saar. Schirmherren sind Ministerpräsident Tobias Hans und der Dillinger Bürgermeister Franz-Josef Berg.

Bürgermeister Franz-Josef Berg und Heidemarie Böttcher von B2Run mit der Geburtstagstorte zum 15. Firmenlauf in Dillingen. Foto: Stadt Dillingen/Heike Theobald/HEIKE THEOBALD

Neu ist auch die Streckenführung: Denn in diesem Jahr laufen die Teilnehmer in umgekehrter Richtung wie bisher. Start ist, wie gehabt, auf der Merziger Straße, etwa 150 Meter vom Lokschuppen entfernt. Dann geht es gegen den Uhrzeigersinn in Richtung Saarlouis, am Marktplatz vorbei, dann über das Hüttengelände, über die Dieffler Straße zurück, über die Moltke- und Steinmetzstraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße, wo sich auf Höhe Odilienschule das Ziel befindet. Die Gesamtlänge bleibt aber bei rund fünf Kilometern.

Der rund 1,3 Kilometer lange Abschnitt der Strecke, der über das Gelände der Dillinger Hütte führt, ist von Beginn an ein Alleinstellungsmerkmal des Laufs und für viele Teilnehmer der Höhepunkt; der Bereich ist normal nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Dillinger selbst nimmt 2019 wieder mit 177 Läufern teil, die SHS mit weiteren 140.

Betriebliches Gesundheitsmanagement und der Zusammenhalt innerhalb der Unternehmen wird mit dem Firmenlauf gefördert, betont Heidi Böttcher, Standortleiterin des B2Run in Dillingen, denn es geht nicht primär um Schnelligkeit und Leistung, sondern vor allem um Spaß und das gemeinsame Erlebnis. So werden etwa die größten Teams gewertet, außerdem die schnellsten Chefs und Azubis wie auch die Mannschaft mit den tollsten Kostümen prämiert. 20 der Unternehmen sind übrigens schon seit dem ersten Dillinger Firmenlauf 2005 jedes Jahr mit dabei – auch die werden ausgezeichnet.

Die Laufteams der über 500 Unternehmen starten wieder in drei Wellen, um 18 Uhr, 18.15 Uhr und 18.30 Uhr. „Wir möchten jedem Teilnehmer einen angenehmen Lauf ermöglichen und den Zieleinlauf ein wenig entzerren“, erklärt Böttcher. Auch die Grundidee bleibt gleich: Jeder kann mitmachen, vom Walker bis zum Profiläufer, vom Azubi bis zum Chef. Der Firmenlauf ist nun auch inklusiv, betont Bürgermeister Berg: Denn erstmals dürfen 2019 auch Rollstuhlfahrer mit ihren Teams auf die Strecke.

Im Vergleich zu den anderen 16 Städten in der B2Run-Serie ist Dillingen „zwar eher klein“, aber bei der Teilnehmerzahl „oberes Mittelfeld“, erklärt Böttcher. Die Hälfte der 500 Firmen kommt aus Dillingen, der Rest aus dem ganzen Saarland. Dementsprechend steht die Polizei auch jedes Jahr vor der Herausforderung, den An- und Abreiseverkehr sowie die Straßensperrungen zu bewerkstelligen: Ab 15 Uhr wird die Merziger Straße gesperrt, ab 17.30 Uhr die komplette Strecke. „Wir hoffen, dass wir bis 19.30 Uhr alle Sperrungen wieder aufheben können“, meint Thomas Barth von der Polizeiinspektion Saarlouis. Er ruft dennoch dazu auf, möglichst den ÖPNV oder Mitfahrgelegenheiten zu nutzen.

Nach einem kleinen Start mit rund 600 Läufern ist der Firmenlauf für Dillingen heute eine „Leuchturm-Veranstaltung“, betont Bürgermeister Franz-Josef Berg. „Wir haben damals schnell gemerkt, wir haben einen Nerv getroffen“, erinnert er sich. „Wir haben ein, zwei Mal miserables Wetter gehabt, aber die Stimmung war immer super.“ Er dankte auch den Dillinger Sportvereinen und Hilfsdiensten, die sich jedes Jahr ehrenamtlich entlang der Strecke engagieren.

Es gibt noch „Last Minute Startplätze, die unter www.b2run.de bis 26. Juni, 16 Uhr, online buchbar sind, oder am Veranstaltungstag selbst ab 16 Uhr am Infopoint auf dem Gelände des Dillinger Lokschuppens.

Mehr von Saarbrücker Zeitung