Dillingen kann fast 20 Millionen Euro investieren

Dillingen kann fast 20 Millionen Euro investieren

Dillingen. Die Stadt Dillingen bleibt aufgrund von weiterhin üppig sprudelnden Gewerbesteuer-Einnahmen eine der reichsten Kommunen des Saarlandes. Das geht aus dem erstmals nach den Vorschriften des neuen kommunalen Rechnungswesens (Doppik) erstellten Haushalt 2008 hervor, den der Stadtrat am Mittwochabend einstimmig verabschiedet hat

Dillingen. Die Stadt Dillingen bleibt aufgrund von weiterhin üppig sprudelnden Gewerbesteuer-Einnahmen eine der reichsten Kommunen des Saarlandes. Das geht aus dem erstmals nach den Vorschriften des neuen kommunalen Rechnungswesens (Doppik) erstellten Haushalt 2008 hervor, den der Stadtrat am Mittwochabend einstimmig verabschiedet hat. Vor allem wegen der guten Ertragslage der Dillinger Hütte können Investitionen in einer Rekordhöhe von rund 18,7 Millionen Euro getätigt werden. Neben der Sanierung der städtischen Straßen, Hallen und Plätze fließt viel Geld unter anderem in die Fertigstellung des Lokschuppen-Areals (drei Millionen Euro) oder die Neugestaltung des Pachtener Ortskerns (zwei Millionen). Zudem baut Dillingen weiter Altschulden ab. < Bericht folgt tho

Mehr von Saarbrücker Zeitung