1. Saarland
  2. Saarlouis

Die teilnehmenden Künstler und ihre Werke

Die teilnehmenden Künstler und ihre Werke

Beckingen

Beckingen. Hubertus Jacobs aus Rehlingen-Siersburg mit der Skulptur "Vertrauliches Gespräch", der Lothringer Künstler Toun mit der Skulptur "Dreiländereck", der Beckinger Künstler Eberhard Killguss mit einer "Stahlskulptur", Harald Simon aus Merzig-Besseringen mit seiner Skulptur "Sonne" und Joan Thimmel aus Perl-Borg mit den beiden Werken "Evolution" und "Verschiedene Meinungen". Bei der Skulptura präsentieren diese Künstler natürlich jeweils eine Reihe noch weitere Beispiele ihres Schaffens. An der Skulptura Beckingen nehmen neben den vorgenannten noch eine Reihe weiterer Künstler aus dem In- und Ausland teil. Jhemp Bastin aus Büderscheid/Luxemburg zeigt einige seiner beeindruckende Werke, die nicht auf eine Linie festgelegt sind. Mit Raymond Birgin kommt ein weiterer Künstler aus Luxemburg. Er kreiert aus Altem moderne Dinge. Werner Bitzigeio aus Winterspelt/Eifel liebt strenge Formen. In den Werken Pitt Brandenburgers aus Messancy/Belgien, die nicht zuletzt mit ihrem Innenleben überraschen, finden sich äußere und innere Werte. "Dorsten Diekmann aus Lemgo in Nordrhein-Westfalen präsentiert Skulpturen, die man einfach anfassen muss", meint Helmut Kopp. Florence Hoffmann, die in Luxemburg ein kleines Atelier hat, überrascht mit ihrer außergewöhnlichen Vielseitigkeit und wird viele originelle Dinge präsentieren. Christoph Mancke aus Lünebach/Eifel arbeitet mit Eisen und Stein. Skulpturen in Speckstein präsentiert Brigitte Masloh aus Saarbrücken. Andres Medl, aus dem Künstlerdorf Weißenseifen in der Eifel, arbeitet am liebsten mit Stein und präsentiert Torsos. Gerd Naudorf aus Lebach-Gresaubach arbeitet ausschließlich mit Holz und überrascht dabei mit einer ganz anderen Wahrnehmung. "Er schaut, was in der Natur vorhanden ist, verändert nichts daran, bringt es vielmehr in einen besonderen Rahmen", erklärt Kopp. Barbara Röder aus Irland dagegen arbeitet nur in Stein mit ganz weichen Formen. Eine weitere Künstlerin, Doina Tatoli aus Kyllburg/Eifel, wird eine Installation in den Ausmaßen 17 mal 17 Meter auf Dauer im SaarGarten aufstellen, der zukünftige Blickfang überhaupt. red/pp