1. Saarland
  2. Saarlouis

Die Saar-Louisa residiert im frisch renovierten Saarlouiser Rathaus

Die Saar-Louisa residiert im frisch renovierten Saarlouiser Rathaus

Saarlouis. Die gute Stube der Stadt Saarlouis, der Empfangssaal im Rathaus, strahlt nach der Renovierung in den Stadtfarben Blau und Gold. Darin residiert nun eine königliche Dame. Saar-Louisa heißt sie. Die Künstlerin Hilla Koch-Neumann hat der Stadt die Keramik-Stele geschenkt als "persönliche Liebeserklärung an die Stadt"

Saarlouis. Die gute Stube der Stadt Saarlouis, der Empfangssaal im Rathaus, strahlt nach der Renovierung in den Stadtfarben Blau und Gold. Darin residiert nun eine königliche Dame. Saar-Louisa heißt sie. Die Künstlerin Hilla Koch-Neumann hat der Stadt die Keramik-Stele geschenkt als "persönliche Liebeserklärung an die Stadt". Sie hoffe, "damit diesem Raum nicht Dekoration, sondern Seele zu geben". Einst hatte sie Roland Henz anlässlich einer gemeinsamen Ausstellung in ihrer Keramikwerkstatt in Beaumarais versprochen: "Wenn du OB bist, schenke ich dir die Stele." - "Genau so war's", bestätigte Henz, mutmaßend: "Ich weiß nicht, ob Ludwig XIV. Gefallen an der Saar-Louisa gefunden hätte. Er hatte eine Vorliebe für üppigere Damen." Der Beigeordnete Manfred Heyer fand das Kunstwerk sehr passend vor der tiefblauen Wand in dem Empfangssaal mit den goldfarbenen Leuchten. gal