Die Maulwürfe auf der Suche nach dem Weihnachtsmann

Wadgassen. "Die zwei Naseweise" heißt das Weihnachtsmärchen des Theatervereins "Die Maulwürfe" Wadgassen, und ganz weihnachtlich geht es auch in diesem Theaterstück zu. Glauben Sie eigentlich noch an den Weihnachtsmann? Diese Frage stellen sich auch zwei Lausbuben und machen sich auf den Weg, um die Antwort zu finden

Wadgassen. "Die zwei Naseweise" heißt das Weihnachtsmärchen des Theatervereins "Die Maulwürfe" Wadgassen, und ganz weihnachtlich geht es auch in diesem Theaterstück zu. Glauben Sie eigentlich noch an den Weihnachtsmann? Diese Frage stellen sich auch zwei Lausbuben und machen sich auf den Weg, um die Antwort zu finden. Das Märchen entführt sie zu einer langen Reise in den Himmel, wo sie fleißige Sternenkinder, Petrus, Quirlebein und Grünrock kennenlernen und auch dem Donner bei seiner Arbeit zusehen können. Weiter geht's in einen Zauberwald, wo sie Gnomen, dem leibhaftigen Teufel und der Waldhexe begegnen. Aber keine Angst, auch diesmal hat der Regisseur Horst Maul alles im Griff, keiner muss sich fürchten. In den vergangenen Jahren waren Maulwurfs-Vorstellungen immer sehr schnell ausverkauft. redPremiere ist am Freitag 27. November, 19 Uhr. Weitere Termine: Samstag, 28. November, 14 und 17 Uhr; Sonntag, 29. November, 14und 17 Uhr; Samstag, 5. Dezember, 14 und 17 Uhr; Sonntag, 6. Dezember, 14und 17 Uhr; Samstag, 12. Dezember, 14 und 17 Uhr. Karten: Telefon (06834) 47 814. Vier Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort