1. Saarland
  2. Saarlouis

Das wohl außergewöhnlichste Konzert auf der Vauban-Insel ist am 19. September

Message in a bottle : Die Musik und die Weine von Sting auf der Vauban-Insel

Sting ist bekannt für seine Musik. Auf der Vauban-Insel gibt er nicht nur seine Musik zum Besten.

Es sei „das wohl außergewöhnlichste Konzert in Saarlouis auf der Vauban-Insel“, findet Veranstalter Sascha Gimler. Am Samstag, 19. September,  steigt auf der Insel „Message in a bottle -– Stings Musik und Weine“.

Am 21. September vor 41 Jahren veröffentlichte die Band Police  das Album „Regatta de blanc“. Für die meisten Songs auf dem Album ist Sting verantwortlich, er schrieb auch den Titel „Message in a bottle“, der heute noch zu seinen größten Hits gehört.

Damals schickte er seine musikalische Flaschenpost auf die Reise und verpackt darin sein SOS auf der Suche nach Liebe. 20 Jahre später entdeckte Sting seine Liebe zur Toskana, kaufte kurzerhand ein Weingut namens Il Palagio und begann mit der Kultivierung seiner Weinberge. So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Inhalt der Flaschenpost seit dieser Zeit gewandelt hat. Heute besteht er neben einer musikalischen Botschaft auch aus einem exzellenten Rot- und Weißwein – Inspiration für Sascha und Eddie Gimler sowie Horst Friedrich, daraus einen unvergessenen Abend zu kreieren, an dem es neben der Musik von Sting auch seine Weine zu genießen gibt.

Abgerundet wird das Musikprogramm durch Geschichten über Sting und die Entstehung seiner Lieder. Als ein besonderes Highlight hat sich der Percussionist von Sting, Rhani Krija, für dieses Konzert angekündigt, um zusammen mit Eddie Gimler (Gesang, Gitarre) und Horst Friedrich (Gesang, Bass) die großartigen Kompositionen von Gordon Matthew Sumner, alias Sting, zu interpretieren.

Einlass 19 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Im Eintrittspreis von 40 Euro ist auch ein Glas des Weines „Message in a bottle“ enthalten.