1. Saarland
  2. Saarlouis

Coronafall in Kinderkrippe Steinrausch in Saarlouis

Bestätigte Infektion : Coronafall in Kinderkrippe Steinrausch in Saarlouis

Erneut legt ein Corona-Fall den Regelbetrieb in einer Kindertagesstätte lahm. Dieses Mal hat es Saarlouis getroffen.

In der Kinderkrippe Steinrausch in Saarlouis ist ein Coronafall aufgetreten. Das teilt die Stadt Saarlouis in einer Presseerklärung mit. Das örtliche Gesundheitsamt soll nun die Infektionskette ermitteln und weitere Maßnahmen prüfen. Eltern und Mitarbeiter seien bereits informiert worden. Am Dienstag bleibe die Einrichtung geschlossen. „Es macht uns sehr betroffen, dass in unserer Einrichtung ein bestätigter Coronafall aufgetreten ist“, sagt Oberbürgermeister Peter Demmer (SPD).

Auch Bürgermeisterin Marion Jost (CDU) äußerte sich zu dem Vorfall: „Wir sind uns bewusst, dass die Situation eine große Belastung für die Familien bedeutet. Deshalb arbeiten wir eng mit den zuständigen Stellen zusammen und wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um eine weitere Ausbreitung einzudämmen – die Gesundheit der Kinder, Eltern und Mitarbeiter hat oberste Priorität“, sagt die CDU-Politikerin.

Immer wieder kommt es zu Corona-Ausbrüchen an saarländischen Schulen und Kindertagesstätten seit Beginn des neuen Schuljahrs. Mehrere Klassen quer durch alle Schulformen mussten in den Heimunterricht zurückkehren, nachdem im Klassenverbund Corona-Fälle aufgetreten waren. Die saarländische Landesregierung ist dennoch von ihrem Konzept zum Schulstart überzeugt. Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) hatte die ersten Infektionen als „ersten Stresstest im neuen Schuljahr“ bezeichnet. Dennoch bestehe kein Änderungsbedarf bei den Vorgaben für die Schulen.