1. Saarland
  2. Saarlouis

Corona-Pandemie Landkreis Saarlouis Todesfall Inzidenz

Corona-Pandemie im Kreis Saarlouis : Ein weiterer Todesfall, 23 neue Infizierungen

Am Wochenende hat das Saarlouiser Gesundheitsamt einen weiteren Toten und 23 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz stieg am Sonntag wieder leicht.

Ein weiterer Mensch aus dem Kreis Saarlouis ist an oder mit Corona gestorben. Das geht aus dem täglichen Lagebericht des Gesundheitsamtes des Landkreises Saarlouis für Samstag hervor. Insgesamt sind somit 128 Menschen im Kreis seit Beginn der Pandemie in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Aktuell positiv waren dem Kreis zufolge am Samstag 211 Menschen. 21 neue Fälle wurden gezählt. Die meisten gab es in Saarlouis (8), Lebach (7) und Wadgassen (2). In Schwalbach, Saarwellingen, Überherrn und Ensdorf erkrankte jeweils eine Person neu. In Schmelz, Nalbach, Wallerfangen, Rehlingen-Siersburg, Dillingen und Bous wurden keine Neuinfektionen festgestellt. Als genesen galten am Samstag 5531 Menschen (+18). Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle insgesamt betrug 5870 (+21). Die 7-Tage-Inzidenz lag am Samstag bei 61,75.

Am Sonntag meldete das Saarlouiser Gesundheitsamt zwei neue Corona-Fälle in Lebach und Wallerfangen. Damit erhöhte sich die Zahl der bisher bestätigten Infektionen auf 5872. Die Zahl der Todesopfer in Zusammenhang mit Covid-19 blieb am Sonntag bei 128.

Die 7-Tage-Inzidenz kletterte am Sonntag leicht auf 62,27. Als genesen gelten im Landkreis derzeit 5544 Menschen. Akut infiziert sind 200. Diese verteilen sich wie folgt: Lebach (48), Saarlouis (40), Dillingen (32), Schmelz (13), Ensdorf (12), Wadgassen (11), Schwalbach (10), Saarwellingen (9), Rehlingen-Siersburg (8), Wallerfangen (6), Überherrn (5), Bous (4) und Nalbach (2).

Das Bürgertelefon des Landkreises ist für Fragen rund um die Corona-Pandemie erreichbar: Montag bis Freitag von 9 bis 15.30 Uhr unter Tel. (0 68 31) 444 66 55.