1. Saarland
  2. Saarlouis

Corona-Pandemie Kreis Saarlouis Corona-Fälle Inzidenz Ensdorf Ferienbetreuung

Corona-Pandemie im Landkreis Saarlouis : An Gründonnerstag und Karfreitag 45 Neu-Infektionen

7-Tage-Inzidenz gesunken. Nach Corona-Fall in Ferienbetreuung sind zwölf Menschen in Quarantäne.

Das Gesundheitsamt des Kreises Saarlouis hat an Karfreitag mitgeteilt, dass 17 neu bestätigte Corona-Infektionen registriert wurden. Diese verteilen sich auf die Städte Saarlouis (2) und Lebach (1) sowie auf die Gemeinden Wadgassen (4), Überherrn (4), Nalbach (2), Saarwellingen (2), Ensdorf (1) und Schwalbach (1). Ein Fall befand sich noch in der Ermittlung. Es gab keinen weiteren Todesfall im Landkreis, der in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung steht. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 6636 bestätigte Fälle im Kreis gezählt. Davon sind 302 Personen noch aktiv erkrankt und 141 Menschen gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz lag am Freitag bei 89,13 und damit niedriger als an Gründonnerstag (93,77).

Am Donnerstag wurden 28 neue Fälle gezählt: in Lebach (8), Saarlouis (6), Dillingen (3) Wadgassen (4), Überherrn (3), Schwalbach (2), Ensdorf (1) und Schmelz (1). Ein weiterer Fall befand sich noch in der Ermittlung. Es gab auch am Donnerstag keinen weiteren Todesfall durch Corona im Kreis.

Von einem Corona-Fall im Gemeindehort während der Ferienbetreuung hat die Gemeinde Ensdorf am Donnerstag berichtet. Bei den regelmäßigen Corona-Testungen der Kinder und Erzieher vor Ort, welche in den Osterferien vom Vorsitzenden des DRK Ortsvereins Paul Fisch vorgenommen werden („an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür an ihn“, heißt es in der Pressemitteilung), fiel der Test eines der Kinder aus der Gruppe der Schuljahre 3/4 am Mittwoch positiv aus. Alle anderen Kinder sind negativ auf das Coronavirus getestet worden und auch symptomfrei. Lediglich zehn Kinder aus der Ferienbetreuung der Klassenstufen 3/4 und zwei Erzieherinnen sind von der Quarantäne betroffen.

Aufgrund strikter Einhaltung des Hygienekonzepts in der Einrichtung können die Kinder der Klassenstufen 1/2 die Ferienbetreuung weiterhin wie gewohnt besuchen. „Dieser Fall zeigt nochmals, wie wichtig die regelmäßige Durchführung von Corona-Tests ist“, sagt Ensdorfs Bürgermeister Jörg Wilhelmy. „Ohne die Testungen hätten wir die Infektionskette nicht so frühzeitig erkennen, unterbrechen und die Kinder und Erzieherinnen, die mit dem positiv auf Covid-19 getesteten Kind Kontakt hatten, schützen können“, ist der Verwaltungschef überzeugt.