1. Saarland
  2. Saarlouis

Corona-Pandemie im Landkreis Saarlouis: Fälle an Kitas, FGTS und Pflegeschule

Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis Saarlouis : 46 neue Corona-Fälle im Landkreis Saarlouis

Darunter insgesamt vier neue Infektionen an den Kitas St. Johann und Heilig Sakrament in Dillingen, der FGTS der Grundschule Steinbach in Lebach und der Altenpflegeschule „maxQ“ in Saarlouis.

In der Kindertageseinrichtung St. Johann in Dillingen ist ein Mensch positiv auf Corona getestet worden. Das hat der Landkreis Saarlouis am Freitag mitgeteilt. Als Kontakte wurden innerhalb der Kita 57 Kinder und Erzieherinnen ermittelt. Die Betroffenen werden am Montag durch das Saarlouiser Gesundheitsamt getestet. Einen weiteren positiven Corona-Fall hat es in der Kita Heilig Sakrament in Dillingen gegeben. Hier sind 24 Kinder und Erwachsene betroffen und werden ebenfalls am Montag getestet.

Auch in der Freiwilligen Ganztagsschule der Grundschule Steinbach in Lebach gab es einen positiven Test. Wie der Landkreis mitteilte, dauert dort die Kontaktermittlung noch an. Eine weitere Infektion auf SARS-CoV-2 wurde in der Altenpflegeschule „maxQ“ in Saarlouis gemeldet. Nach aktuellem Stand sind dort bislang etwa 60 Schüler und 13 weitere Mitglieder der Schulgemeinschaft betroffen, die Kontaktermittlung sei noch nicht abgeschlossen, hieß es. Das Saarlouiser Gesundheitsamt hat die Betroffenen am Freitag getestet.

Darüber hinaus hat der Landkreis am Freitag die Auflistung nach Kommunen und Geschlecht für die Corona-Zahlen von Donnerstag nachgemeldet. Die 53 Neuinfektionen verteilten sich wie folgt: Sieben Frauen und zwei Männer aus Rehlingen-Siersburg, fünf Frauen und vier Männer aus Saarlouis, fünf Frauen und zwei Männer aus Dillingen sowie vier Frauen und ein Mann aus Schmelz. Infiziert haben sich laut Gesundheitsamt vier Frauen aus Nalbach, drei Frauen und ein Mann aus Wadgassen, zwei Frauen und zwei Männer aus Überherrn sowie zwei Frauen und ein Mann aus Wallerfangen und Bous. Die weiteren Fälle: jeweils eine Frau und je ein Mann aus Ensdorf und Saarwellingen sowie ein Mann aus Schwalbach. In Lebach gab es am Donnerstag hingegen keine Neuinfektionen.

Am Freitag kamen 46 neue Corona-Infektionen hinzu. Infiziert haben sich: neun Männer und acht Frauen aus Saarlouis, sechs Frauen und ein Mann aus Bous, fünf Männer und drei Frauen aus Rehlingen-Siersburg, vier Männer und eine Frau aus Überherrn, sowie zwei Frauen aus Saarwellingen. Je eine Infektion wurde bei einer Frau aus Dillingen, einer aus Wadgassen und einer aus Wallerfangen festgestellt. In Ensdorf, Lebach, Schmelz und Schwalbach hat sich je ein Mann infiziert. In Nalbach gab es keinen neuen Corona-Fall.

Damit steigt die Zahl der seit März gemeldeten Infektionen auf 1045. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 96,23 – ab 50 gilt ein Landkreis als Risikogebiet. Als genesen gelten laut Gesundheitsamt 820 Menschen (plus 23). Aktiv infiziert sind 201 Menschen, 24 sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Der derzeitige Schwerpunkt der Infektionen liegt in Saarlouis mit aktuell 41 nachgewiesenen Infektionsfällen. Es folgen die Gemeinde Rehlingen-Siersburg (26), die Gemeinde Bous (22) sowie die Stadt Lebach (20). In Wadgassen gibt es derzeit 17 Fälle, in Dillingen 16, in Schmelz 15, in Überherrn 13, in Schwalbach zehn, in Saarwellingen acht, in Ensdorf sechs und in Nalbach fünf. Die wenigsten Fälle werden derzeit aus Wallerfangen (3) gemeldet.