| 22:08 Uhr

Caritasverband bildet Suchtkranke weiter

Saarlouis. Seit Oktober bietet der Caritasverband Saar-Hochwald mit der Arge Saarlouis eine dritte Qualifizierungsmaßnahme für langzeitarbeitslose Menschen mit Suchtproblematik an, um deren Chancen auf den Wiedereinstieg in den regulären Arbeitsmarkt zu verbessern

Saarlouis. Seit Oktober bietet der Caritasverband Saar-Hochwald mit der Arge Saarlouis eine dritte Qualifizierungsmaßnahme für langzeitarbeitslose Menschen mit Suchtproblematik an, um deren Chancen auf den Wiedereinstieg in den regulären Arbeitsmarkt zu verbessern. 15 Teilnehmer verschiedenen Alters und mit unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen, sozialem Hintergrund, zum Teil erheblichen Problembelastungen und langjähriger Arbeitslosigkeit nehmen regelmäßig an diesem zwölfmonatigen Kurs, den die Arge finanziert, teil. Sie absolvieren Praktika, lernen zum Beispiel kochen und am PC zu arbeiten. In wöchentlichen therapeutischen Gesprächskreisen werden individuelle Probleme besprochen. Dienste wie Kleiderkammer, Tafel, Schuldnerberatung des Caritasverbandes können in Anspruch genommen werden. Die Menschen erleben nach ihren Aussagen die neue Tagesstruktur und den Unterricht als hilfreich und motivierend. redAuskunft zum Kurs oder zur Thematik beim Caritasverband Saar-Hochwald, Geschäftsstelle Saarlouis, Anne Huwig-Groß, unter Telefon (06831) 939 930. Vertrauliche Beratung ist möglich.