Zwei neue Fahrzeuge für die Feuerwehr Bous

Feuerwehr : Für Notfälle gut gerüstet

Die Feuerwehr Bous hat zwei neue Fahrzeuge in Dienst gestellt. Der neue Mannschaftstransportwagen (rechts) besitzt ein Transit-Ford-Fahrgestell und wurde von den Feuerwehrkameraden in vorbildlicher Eigenleistung selbst ausgebaut.

Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einer Elektromartinshorn-Anlage im Blaulichtbalken mit eingebauten Frontblitzern. Des weiteren befinden sich diverse Lagekarten, Objektpläne, ein Notfallrucksack sowie Gerätschaften zur Verkehrsabsicherung auf dem Fahrzeug. Der MTW dient in erster Linie als Transportmittel für Personal und Materialien an Einsatzstellen und dem Abwickeln von kleineren Einsätzen wie zum Beispiel nach Unwettern oder bei Brandwachen.

Der neue Kommandowagen (links) ersetzt den in die Jahre gekommenen Einsatzleitwagen der Feuerwehr Bous. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einer Pressluftanlage, einer Elektromartinshorn-Anlage, diversen Lagekarten, einem Notfallrucksack sowie Gerätschaften zur Verkehrssicherung. Das Fahrzeug dient vor allem dazu, den Einsatzleiter sowie dessen Gehilfen an die Einsatzstelle zu befördern, eine Erste-Lage-Erkundung durchzuführen und bei Ankunft des ersten Löschfahrzeuges dessen Einheitsführer in die Lage vor Ort einzuweisen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung