Wieder freie Fahrt durch Bous

Wieder freie Fahrt durch Bous

Die Arbeiten im Ortszentrum von Bous verlangte den Bewohnern und Geschäftsleuten über Monate viel Geduld ab. Auf 1,6 Kilometern wurde saniert. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen, Bous ist wieder erreichbar.

Das Ortszentrum von Bous ist wieder aus allen Himmelsrichtungen frei erreichbar. Nach monatelanger Sanierung der Saarbrücker Straße/B 51 sowie der unteren Kirchstraße sind die Sperrungen und Umleitungen aufgehoben.

Von Mitte Mai 2014 an wurde die Ortsdurchfahrt Bous auf rund 1,6 Kilometern saniert. Einschließlich der Erneuerung von Gehwegen, Rinnen und Einmündungen. Die insgesamt acht Bauabschnitte erstreckten sich vom Kreisel am Einkaufszentrum bis zur Jostbrunnenstraße in Richtung Völklingen. Teilweise kam es zu massiven Behinderungen infolge einspuriger Verkehrsführungen.

Vor allem in der letzten Phase waren viele Autofahrer zu weiträumigen Umwegen gezwungen, als die Saarstraße in Bous ab der Einmündung Stahlwerk zeitweise zur Einbahnstraße geworden war. Zusätzlich lief die umfassende Sanierung der unteren Kirchstraße.

Beide Projekte sind nun abgeschlossen. Die Sanierung der Saarbrücker Straße/B 51 dauerte etwa einen Monat länger als geplant infolge Witterungseinflüssen und zusätzlicher Arbeiten. Die untere Kirchstraße wurde fast punktgenau fertig. Sie ist wieder als Einbahnstraße vom Kreisel am Petri-Hof zur Saarbrücker Straße befahrbar. Derzeit läuft dort noch die Fertigstellung des Parkplatzes hinter dem Ärztehaus.

Für viele Bouser Gewerbetreibende war die monatelange Baustellensituation regelrecht zur Hängepartie geworden. Die Geschäfte sind jetzt wieder in gewohnter Weise erreichbar. In der unteren Kirchstraße sogar mit einer verbesserten Parkplatzsituation.