| 21:03 Uhr

Weight Watchers
Erfolgreich die Pfunde purzeln lassen

Kerstin Cortez de Lobao (rechts) im neuen Weight-Watchers-Center in Bous mit ihrer Mitarbeiterin Stefanie Görg
Kerstin Cortez de Lobao (rechts) im neuen Weight-Watchers-Center in Bous mit ihrer Mitarbeiterin Stefanie Görg FOTO: Johannes Bodwing
Bous. Auf schonende Weise und nachhaltig Gewicht verlieren – das bietet Kerstin Cortez de Lobao Interessierten jetzt in ihrem Studio in Bous an. Von Johannes Bodwing

Wenn die Pfunde purzeln, freut sich nicht nur die Waage. Bis zu einem Kilo wäre ohne Probleme machbar, stellt Kirsten Cortez de Lobao fest. „Pro Woche. Aus medizinischer Sicht ist das okay, das ist realistisch und nachhaltig.“ Den schonenden Weg zum gesunden Körpergewicht vermittelt Cortez jetzt in der Friedrich-Ebert-Straße 2 in Bous. Nahe am Kreisel Petri-Hof hat die Ernährungspsychologin das erste Center der Weight Watchers im Landkreis Saarlouis eröffnet.


Dieses Center hat einen dauerhaften eigenen Raum, in Bous sind es rund 76 Quadratmeter mit 50 Sitzplätzen. Und es bestehen feste Öffnungszeiten jeweils montags und donnerstags. Im Gegensatz dazu gibt es Treffen zu unterschiedlichen Zeiten. „Jeder zweite Deutsche ist mittlerweile übergewichtig“, erklärt Cortez. „Meist treibt der Leidensdruck die Menschen zum Abnehmen.“

„Ich bin Ernährungspsychologin, denn vieles beim Essen ist Psychologie“, sagt sie. Da spielten beispielsweise Stress hinein, Trauerbewältigung und geselliges Beisammensein. Aber auch die regelmäßigen Mahlzeiten kämen aus der Mode. Es müsse schnell gehen, mit Fertiggerichten und Fast Food. Am Anfang steht die Waage, sagt Cortez zum Ablauf. Aber die hat keine Anzeige. „Das Gewicht können sie dann im Erfolgsbuch nachlesen.“ Danach wird ein Wunschgewicht als Ziel festgelegt. Aber ohne festen Zeitpunkt, denn aus Erfahrung weiß Cortez: „Weil doch immer das Leben irgendwie dazwischenkommt.“



Zudem sollen die Pfunde nachhaltig purzeln und auf gesunde Weise. Radikale Diäten seien ungeeignet, und „wer bereits zur Magersucht tendiert, den nehmen wir gar nicht erst auf“.

Jedes Nahrungsmittel habe eine bestimmte Punktezahl, je nachdem, wie es das Gewicht erhöht oder senkt. Lachs stehe beispielsweise mit 0 Punkten in der Liste. „Mit einem Croissant hingegen sind Sie gleich bei 17 Punkten.“ Wer beständig im unteren Punktebereich liege, nehme dauerhaft ab. Und wer schließlich das Wunschgewicht schafft, „der wird Goldmitglied und bekommt den ganzen Service kostenlos“.

Vor allem Frauen nutzten diese Methode, sagte Cortez. „Das sind fast 90 Prozent. Männer kommen eher in die Einzelberatung.“ Seit 1997 ist Cortez für Weight Watchers tätig. „Unter Volldampf wieder seit drei Jahren“, sagte sie. In Bous sei das bislang ein Öffnungstag mit zwei Terminen gewesen. Aber es kämen 130 bis 170 Menschen pro Tag. Jetzt bietet sie zusätzlich den Donnerstag mit drei Terminen an. Ihr stehen zwei feste Mitarbeiterinnen zur Seite und eine Aushilfe.

Weight-Watchers-Coach Kirsten Cortez de Lobao ist mobil erreichbar unter (01 60) 96  66  95  31 sowie unter Telefon (0  68  31) 5  03  30  21.