Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Von unbeachteten Helden der Arbeit

Bous. red

Anlässlich des "Equal Pay Day", dem Tag der Lohngleichheit, lädt das Frauennetzwerk des Landkreises und der Stadt Saarlouis mit dem Thalia Kino Bous für Montag, 23. März, um 19 Uhr zu dem Dokumentarfilm "Wasser und Seife " ein.

In dem Film geht es um Tatjana, Gerti und Monika. Die drei Frauen arbeiten schwer in einer in die Jahre gekommenen Wäscherei in Hamburg. Ihr Verdienst ist gering und die Folgen der Globalisierung wecken beim Zuschauer Zweifel, ob es in naher Zukunft einmal besser wird. Sie meistern ihren mühsamen Alltag trotz allem mit Würde.

Der Film rückt die unbeachteten Helden der Arbeit liebevoll in den Vordergrund. "Wasser und Seife " erzählt von der Würde der Menschen in Zeiten der Globalisierung und vom Glück, das manchmal gar nicht so leicht zu finden ist. Am Ende bleibt die Hoffnung, es könnte einmal besser werden. Der Eintritt ist frei, es gibt freie Platzwahl.