1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Vierter Corona-Todesfall im Kreis Saarlouis bestätigt

Corona-Infektionen : Vierter Todesfall im Kreis Saarlouis bestätigt

Corona fordert weiteres Todesopfer im Landkreis Saarlouis. Meldefälle steigen weiter an. Tests dauern im Moment zwei bis drei Tage.

Der Landkreis Saarlouis meldet am Dienstagnachmittag den vierten Todesfall im Zusammenhang mit Corona-Infektionen: Es handelt sich um einen älteren Mann aus Bous, der an Vorerkrankungen litt. Die bisherigen Todesopfer waren ein älterer Mann aus Bous, eine ältere Frau aus Dillingen sowie ein Mann aus Schwalbach, Mitte 50.

22 neue Fälle von Corona meldet das Gesundheitsamt: In Lebach sind ein 29-jähriger und ein 38-jähriger Mann erkrankt, außerdem ein siebenjähriger Junge. In Überherrn gibt es vier neue Fälle bei zwei Frauen, 48 und 63 Jahre alt, und zwei Männern, 21 und 64 Jahre alt. In Schwalbach sind drei Männer betroffen, 28, 58 und 60 Jahre alt, in Schmelz eine 59-jährige Frau und zwei Männer, 28 und 50 Jahre alt. Jeweils zwei neue Corona-Fälle gibt es in Rehlingen-Siersburg, eine 78-jährige Frau und ein 88-jähriger Mann, in Wadgassen, zwei 38 und 53 Jahre alte Frauen, und in Dillingen, eine 79-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann. In Saarlouis ist außerdem ein 22-jähriger Mann positiv getestet, in Saarwellingen ein 69-jähriger Mann und in Bous eine 26-jährige Frau.

Die aktuelle Zahl der Meldefälle lag damit am Dienstagnachmittag bei 317, teilt der Kreis außerdem mit. 59 Personen gelten als genesen. Die meisten Patienten im Kreis Saarlouis, die bisher positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, kommen aus den Kommunen Schmelz und Saarlouis.

Derweil testet der Landkreis weiterhin bis zu 100 Personen am Tag. Aktuell dauere es zwei bis drei Tage, bis die Testergebnisse vorliegen, teilte der Kreis auf Anfrage mit. Am Karfreitag und an den Osterfeiertagen ist das Drive-in Testzentrum in Saarlouis geschlossen. Das Testzentrum in Saarbrücken übernimmt die Testungen an den bevorstehenden Feiertagen, jeweils von 10 bis 14 Uhr. Testungen werden nur mit einer Überweisung vom Hausarzt vorgenommen.