1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Tischtennis: Aus fürTV Limbach imSaarlandpokal

Tischtennis: Aus fürTV Limbach imSaarlandpokal

Limbach. Die Tischtennisspieler des TV 06 Limbach mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal gegen den TTSV DJK Bous antreten. Im Viertelfinale des Saarlandpokals schied der Titelverteidiger bei der Neuauflage des Endspiels von 2007 nach einer 3:0-Führung noch mit einem 3:4 aus dem laufenden Wettbewerb aus

Limbach. Die Tischtennisspieler des TV 06 Limbach mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal gegen den TTSV DJK Bous antreten. Im Viertelfinale des Saarlandpokals schied der Titelverteidiger bei der Neuauflage des Endspiels von 2007 nach einer 3:0-Führung noch mit einem 3:4 aus dem laufenden Wettbewerb aus. Dagegen machte der TVL zwei Tage später mit Bous in der Regionalliga beim 9:2-Auswärtssieg kurzen Prozess. Am Freitagabend konnten die Limbacher nicht auf den erkrankten Mirko Habel zurückgreifen. Der momentan nicht in Höchstform agierende Christian Schleppi siegte nach dem glücklichen Gewinn des ersten Satzes am Ende gegen Rüdiger Daub souverän mit 3:0. Danach folgte der Glanzauftritt von Daniel Sahner, der gegen das Bouser Ass Claude Bouschet bereits mit 0:2-Sätzen zurücklag. Er glich zum 2:2 aus und drehte im fünften Durchgang einen 6:10-Rückstand in einen nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg um. Den 3:0-Zwischenstand machte Andreas Huber (Foto: sho) mit seinem 3:1-Erfolg gegen Kevin Mertes perfekt. Im vierten Spiel lag dann das Limbacher Duo Sahner/Schleppi gegen das Bouser Spitzendoppel Bouschet/Mertes im fünften Satz bereits mit 8:5 in Führung, um doch noch zu verlieren. Ebenfalls in fünf Durchgängen zog Huber gegen Daub den Kürzeren. Nachdem Bous durch den 3:1-Sieg von Bouschet über Schleppi den 3:3-Gleichstand schaffte, verlor Sahner das alles entscheidende Spiel gegen Mertes mit 1:3. Am Ende war der 4:3-Sieg der Gäste auch verdient. Am Sonntag gelang dem TVL in der Regionalliga beim 9:2 in Bous die Revanche. Im Einzel punkteten Schleppi (2), Huber (2), Andr&; Forsch, Uli Klicker und Daniel Sahner. sho