1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Thalia-Kino zeigt „Lion – der lange Weg nach Hause“

Thalia-Kino zeigt „Lion – der lange Weg nach Hause“

Der Weg zur eigenen Identität war für Saroo Brierley rund 10 000 Kilometer lang. Im Jahr 1986 landete der fünfjährige Inder 1600 Kilometer von seinem Heimatort entfernt in Kalkutta. Nach Wochen als Straßenjunge und schließlich im Waisenhaus adoptierte ihn ein Ehepaar aus Hobart im australischen Tasmanien.

Erst Jahrzehnte später fand er als junger Mann im Internet Spuren, die ihn zu seinem Heimatort zurückführten. Brierleys Geschichte kam 2016 als Film unter dem Titel "Lion - der lange Weg nach Hause" in die Kinos.

Der autobiografische Film läuft jetzt im Rahmen der Reihe "Rollenwechsel" im Bouser Thalia-Kino.

Die ersten Vorstellungen sind am Freitag, 21. April, 20 Uhr, Eintritt 6,50 Euro sowie Sonntag, 23. April, 17 Uhr, für 5,50 Euro.

Weitere Termine sind am Dienstag, 25. April, um 20 Uhr sowie am Mittwoch, 26. April, um 17 und 20 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 4,50 Euro.