| 00:00 Uhr

Telekommunikation ist ihr Ding

Die Ausbildung zur Informations- und Telekommunikationskauffrau hat Vanessa Huschke als Beste abgeschlossen.Foto: B&B
Die Ausbildung zur Informations- und Telekommunikationskauffrau hat Vanessa Huschke als Beste abgeschlossen.Foto: B&B FOTO: B&B
Bous. Mit 86 Prozent hat Vanessa Huschke ihren Abschluss als Informations- und Telekommunikationskauffrau gemacht. Damit ist sie die Beste im Land. Ihr Ausbildungsunternehmen hat die begeisterte Reiterin deshalb auch kurzum übernommen. Anny-Ellen Reichel,Frank Bredel (beide SZ)

Obwohl Vanessa Huschke dachte, in der Abschlussprüfung nicht gut gewesen zu sein, wurde sie in diesem Jahr landesbeste Informations- und Telekommunikationssystem-Kauffrau: "Ich war sehr überrascht gewesen, einen Brief von der IHK zu erhalten, in dem stand, dass ich Landesbeste geworden bin", lacht sie. "Ich glaube, es hätte jedem passieren können, der regelmäßig den Ausbildungsbetrieb und die Schule besucht", sagt sie bescheiden.

Nach ihrem Fachabitur habe sie sich dafür entschieden in die kaufmännische Richtung zu gehen und recherchierte passende Angebote im Internet. "Da der Beruf der Informations- und Telekommunikationssystem-Kauffrau Technisches und Kaufmännisches verbindet, war ich sofort begeistert und bewarb mich auf diese Stelle", erklärt die 21-Jährige aus Bous . Im August 2008 begann sie ihre dreijährige Ausbildung bei der "imc - information multimedia communication AG" im Scheer-Tower in Saarbrücken.

Die Ausbildung war für die ehemalige Schwalbacherin nicht wirklich schwierig: "Ich glaube, es ist immer abhängig vom Einzelnen, wie die Ausbildung verläuft. Ich hatte einen tollen Ausbilder. Das macht schon einiges aus." Um in der Schule gute Noten zu bekommen, musste sich Vanessa dennoch ein wenig anstrengen.

Nach ihrem Abschluss, den sie mit 86 Prozent bestand, wurde Vanessa übernommen und denkt schon über Weiterbildungen nach. "Ich werde mich im nächsten Jahr über verschiedene Weiter- und Fortbildungen in meinem Bereich informieren. Aber eine genaue Vorstellung, wo ich mal hin möchte, habe ich noch nicht", sagt Vanessa.

In ihrer Freizeit reitet die Kauffrau gerne: "Ich habe ein eigenes Pferd. Für andere Hobbys bleibt da leider keine Zeit mehr." Die 21-Jährige beschäftigt sich täglich mit ihrem English Hunter in Schwarzenholzer Stall. Sie selbst reitet im Reitsportverein Schwalbach. "Ich mache auch jeden Sonntag eine Geländetour mit einem Bekannten und den Pferden. Für mich ist das Entspannung und Abenteuer zugleich, da man nie einschätzen kann, wie die Wildtiere drauf sind", erzählt sie.