Schiff auf der Saar rammt Brücke zwischen Bous und Wadgassen

Unfall hat teure Folgen : Lastenschiff auf der Saar rammt Brücke zwischen Bous und Wadgassen

Schiffsunfall auf der Saar hat teure Folgen.

Ein 110 Meter langes Lastenschiff aus den Niederlanden hat am Donnerstag um 16.40 Uhr die Brücke zwischen Bous und Wadgassen über die Saar gerammt. Wie die Landespolizei mitteilte, war das leere Güterschiff auf dem Rückweg von Völklingen in Richtung Mosel unterwegs. Beim Passieren der Brücke blieb der Aufbau des Steuerhauses hängen, riss ab und stürzte in den leeren Laderaum. Offenbar war das hydraulisch bewegliche Steuerhaus nicht eingefahren worden, vermutet die Wasserschutzpolizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat. Auf dem Schiff hielten sich zwei Männer auf, verletzt wurde bei dem Unfall aber niemand. Die Brücke wurde leicht beschädigt, das Landesamt für Straßenbau (LfS) und der Fernwärmeversorger begutachten die Unfallstelle noch. Nach ersten Einschätzungen ist die Brücke aber nicht in ihrer Statik beeinträchtigt, teilt die Polizei mit. Der Sachschaden an der Brücke ist noch nicht beziffert. Der am Schiff beträgt rund 80 000 Euro. Dem Kapitän wurde die Weiterfahrt verboten; das Schiff liegt nun im Dillinger Hafen und wird so weit repariert, dass es die Werft ansteuern kann, hieß es.

Mehr von Saarbrücker Zeitung