1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Marie-Curie-Schule in Bous startet mit 20 neuen Schülern

Marie-Curie-Schule in Bous startet mit 20 neuen Schülern

Der Schulleiter der Marie-Curie-Schule in Bous , Volker Taffner, wehrt sich gegen Einlassungen von SPD-Bildungsminister Ulrich Commerçon , seine Schule habe geringen Zuspruch. Zwar sei zutreffend, so Taffner, dass im Februar lediglich elf Anmeldungen von neuen Schüler vorgelegen hätten.

Gestern zum Schuljahresbeginn habe man aber 20 neue Schüler begrüßt, sagt Taffner, "ein normale Klassenstärke also". Commerçon hatte kürzlich erklärt, dass mehrere Gemeinschaftschulen im Saarland mittelfristig gefährdet seien, weil sie nicht mehr die geforderte Mindestzahl von 220 Schülern erreichen werden, darunter auch die Schule in Bous (siehe auch Seite B2). Taffner aber sieht die Zukunft seiner Schule, derzeit 190 Schüler , positiv. Für das aktuelle Schuljahr wären es sogar deutlich mehr als 20 Anmeldungen gewesen, so der Schulleiter, "wenn man uns gestattet hätte, Englisch als erste Fremdsprache anzubieten". Die Nachfrage, den Fremdsprachenunterricht mit Englisch statt mit Französisch zu beginnen, sei groß.