Linke Bous spendet Aufwandsentschädigung für Fraktionsvorsitzenden

Spende : Fraktionschef der Linke im Bouser Rat spendet Geld

Wie auf der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Bous angekündigt, verzichtet die Fraktion der Linken auf die Aufwandsentschädigung für ihren Fraktionsvorsitzenden und stellt das Geld – 50 Euro pro Monat – sozialen und gemeinnützigen Zwecken und Projekten zur Verfügung.

Ab September gehen 25 Euro monatlich an den Förderverein des cts St. Barbara Hospiz Bous.

„Viel zu häufig wird in unserer schnelllebigen Zeit, wo scheinbar nur noch Geld zählt, vergessen, dass Sterben und Tod zum Leben gehören. Die Hospiz-Bewegung stellt daher wichtige Einrichtungen, die dem Menschen ein selbstbestimmtes Sterben in Würde ermöglichen“, erklärte dazu Udo Reden-Buschbacher, Mitglied der Linke-Fraktion in Bous.