1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Kleine Flitzer müssen über den Tüv

Kleine Flitzer müssen über den Tüv

Nicht nur Tempo zählt bei der 6. Bouser Maisause. Die kuriosen Gefährte auf schmalen Rädern müssen sich auch lenken lassen und vor allem bremsen. Damit die Teilnehmer sicher ins Ziel kommen, fand die erste technische Abnahme statt.

Den Stempel für sichere Seifenkisten gibt es erst nach ausgiebiger Prüfung. Ohne diese Plakette rollt bei der sechsten Bouser Maisause kein noch so fantasievolles Gefährt über die rund 600 Meter lange Strecke. "Jetzt machen wir das erstmals in der Hohlstraße, denn hier finden auch die Rennen statt", erklärte Dieter Lessel vom Orga-Team der Maisause. Die Hohlstraße ist der steilste Abschnitt und schließt mit dem Zieleinlauf am Petri-Hof. Dort müssen die Bremsen greifen, die Lenkung darf nicht zu viel Spiel haben. Aber gerade das seien die Hauptmängel, stellte Stefan Helge Schmidt fest. Er hat einen Kfz-Betrieb und testete die Fahrtüchtigkeit der gemeldeten Renner; unerschrocken zwängte er sich in jede noch so ausgefallene Konstruktion.

Weitere Sicherheitsaspekte nahm Peter Becker unter die Lupe, Fachmann der Gesellschaft für Technische Überwachung, GTÜ. "Da müsst ihr was drüber machen", mahnte Becker bei einem Heckspoiler. "Die Kanten sind zu scharf, da kann sich jemand verletzten." Marc Oellerich geht für den Tennis-Club Bous ins Rennen , zum dritten Mal schon. "Der Bremsgummi muss neu gemacht werden", der einzige Mangel an seinem Gefährt.

Die sechste Bouser Maisause findet nach dreijähriger Pause vom 20. bis 22. Mai zwischen oberer Kirchstraße und Petri-Hof statt, rund 50 Helfer sind dabei im Einsatz. Bisher seien um die 30 Teilnehmer gemeldet, sagte Organisator Lessel. "Nicht nur Bouser." Bis zur Maisause rechnet er mit zusätzlichen Anmeldungen. Deshalb steht am Freitag vor den Rennen eine weitere technische Abnahme an.

Zum Thema:

Programm der sechsten Bouser Maisause von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. Mai: Freitag: Aufbau ab 12 Uhr, ab 18 Uhr läuft das freie Training. 19 Uhr: 1. Edeka Fun-Cup; der Sechste gewinnt. Samstag: 10 Uhr: Zeittraining. 12 Uhr: 1. Traditions-Cup. 14 bis 15 Uhr: Freies Training für Bobby-Cars . 15 Uhr: Mülltonnen-Rennen mit Weltmeister Stephan Kunz. 16 Uhr: 2. Traditions-Cup. 17 bis 19 Uhr: BMX-Workshop für Kinder. 18 und 20 Uhr: Show mit BMX-Meister Chris Böhm und Weltmeistern im Break-Dance. 19 Uhr: GWBS/Energis-Twin-Cup. 21.30 Uhr: Rewe-Night-Cup. Ab 20 Uhr: Livebands im Start- sowie Zielbereich. 21 Uhr: Inferno-Feuershow. Sonntag: Segnung der Seifenkisten . 11.45 Uhr: Prominentenrennen, Schirmherr ist Umweltminister Reinhold Jost . 12 Uhr: 3. Traditions-Cup. 14.30 Uhr: Paulaner Super-Cup. 15.30 Uhr: Kinder-Bobbycar-Rennen. 16.30 Uhr: 4. Traditions-Cup. Siegerehrung am Abend. Unterhaltung: 12 bis 14 Uhr: Marching-Band Völklingen, 13.30 Uhr Fußball-Akrobat Sinan Öztürk. Danach ist eine Star-Wars-Truppe entlang der Strecke unterwegs, zusammen mit Sinan Öztürk und dem Zauberer Markus Lenzen. Der Erlös einer großen Tombola geht an das St. Barbara-Hospiz Bous sowie die Aktion Lebensmittelkorb. az