| 21:19 Uhr

Kettenhofen setzt „Zeichen der Zeit“

Bous. Bilder, Radierungen, Metallarbeiten und Mosaiken des Malers, Grafikers und Gestalters Albert Kettenhofen (1920-2012) sind von Donnerstag, 1., bis Freitag, 30. Juni, in einer Ausstellung "Zeichen der Zeit" in der Galerie Rathaus Bous zu sehen. Kettenhofen besuchte von 1946 bis 1950 als Meisterschüler die Werkkunstschule Saarbrücken bei Boris Kleint und Frans Masereel. Im Anschluss war er 25 Jahre im Hauptberuf bei der Firma Villeroy & Boch als Designer angestellt und widmete sich freiberuflich der Kunst am Bau. Seine Bilder, Grafiken und Reliefs waren seit 1965 in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 2. Juni, um 18 Uhr statt. red

Bilder, Radierungen, Metallarbeiten und Mosaiken des Malers, Grafikers und Gestalters Albert Kettenhofen (1920-2012) sind von Donnerstag, 1., bis Freitag, 30. Juni, in einer Ausstellung "Zeichen der Zeit" in der Galerie Rathaus Bous zu sehen. Kettenhofen besuchte von 1946 bis 1950 als Meisterschüler die Werkkunstschule Saarbrücken bei Boris Kleint und Frans Masereel. Im Anschluss war er 25 Jahre im Hauptberuf bei der Firma Villeroy & Boch als Designer angestellt und widmete sich freiberuflich der Kunst am Bau. Seine Bilder, Grafiken und Reliefs waren seit 1965 in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 2. Juni, um 18 Uhr statt.


Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12 und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr.