Katholische Erwachsenenbildung schult in der Gebärdensprache

Bous · Unter dem Motto "Meine Hände sprechen" bietet die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in Bous Intensivkurse in lautsprachbegleitender Gebärdensprache an. Das ist ein Weg "Eine Brücke zur Welt der Gehörlosen" zu bauen.

Für das erste Halbjahr 2016 gibt es am 16. und 30. Januar sowie am 6. Februar einen Grundkurs im "Haus der Familie", Hochwaldstraße 13, in Merzig. Die Teilnehmerzahl ist hier auf zehn begrenzt. Im katholischen Pfarrheim, Kirchstraße 30, in Bous ist am 23. und 30. April sowie 7. Mai ein weiterer Grundkurs. Ein Aufbaukurs oder eventuell ein weiterer Grundkurs ist für 11., 18. und 25. Juni in Bous geplant. Ein Kurs erstreckt sich über je drei Samstage. Die Kurse dauern jeweils von 9 bis gegen 16.30 Uhr.

Die Kosten pro Kurs betragen 75 Euro und sind jeweils am ersten Kurstag bar zu entrichten. In diesem Betrag ist das selbst erstellte Lehrbuch inbegriffen. Für den Grundkurs sind Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Anmeldungen und Auskünfte unter Telefonnummer (0 68 34) 4 83 87 (Gertrud Ahr) oder Telefon (0 68 31) 96 56 96 (Ulrike Guldner), E-Mail: gebaerdensprache.bous@gmx.net.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort