1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Kappensitzung bei der Hampitania in Bous

Hampitania : Schottenrock grüßt Rock’n’Roll

Rundum rund war das Bild, das Hampitania Bous bei seiner Kappensitzung im Petryhof abgab.

(see) Zurück in die 50er und 60er Jahre ging es am Samstag bei der Hampitania in Bous. Für ihre große Kappensitzung im Petryhof hatten sich die Bouser Narren die Rock‘n’Roll-Ära als Motto gewählt und den Saal dementsprechend dekoriert. Ein wenig dem Zufall geschuldet, gab es aber auch noch ein zweites Thema, das den gelungenen Abend vor vollen Publikumsrängen einfasste: Zu vorgerückter Stunde hatte das Bouser Männerballett in Schottenröcken seinen großen Auftritt. Und zum Auftakt des Abends begleitete Markus Biewer aus Menningen, in autentischer schottischer Highlander-Uniform Prinzenpaar und Elferrat in den Saal und begeisterte das Publikum mit seinem Spiel auf dem Dudelsack. Eine gelungene Premiere bei den Bouser Narren. Danach waren die Kostüme, nicht zuletzt bei den Schautänzen, dem Motto des Abends angepasst. Und die Bouser zeigten einmal mehr, welch große Bedeutung diesem Aspekt des närrischen Treibens bei der Hampitania beigemessen wird.

Neben den gut aufgestellten Marsch- und Schautanzguppen standen in diesem Jahr nicht weniger als sechs Tanzmariechen auf der Bühne. Und die Aktiven wurden im vergangenen Jahr auch mehrfach mit Preisen bedacht.

In der Bütt stand in Bous neben Akteuren von befreundeten Vereinen auch in diesem Jahr wieder das Hampitania-Urgestein Dieter Simon, als „Da Hamp“, eine altbekannte Bouser Figur und der Legende nach Namensgeber des Vereins.

Für alle, die die Kappensitzung am Wochenende verpasst haben, besteht am Samstag, 23. Februar, die Chance, die zweite Auflage zu besuchen.