Innovationswettbewerb sieht Unternehmen aus Bous unter den besten

KTP in Bous : Mit Falttechnik auf der Poleposition in Europa

Die KTP Kunststoff Palettentechnik GmbH aus Bous ist in Frankfurt mit dem Top 100-Siegel ausgezeichnet worden.

Die KTP Kunststoff Palettentechnik GmbH aus Bous ist in Frankfurt mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden. Es wird für besondere Innovationserfolge mittelständischer Unternehmen vergeben. Andreas Wintrich, Geschäftsführerender Gesellschafter der KTP, nahm zusammen mit Ehefrau Christel die Auszeichnung aus der Hand von Ranga Yogeshwar entgegen. Der bekannte TV-Journalist ist Mentor des wissenschaftlich begleiteten und von der Firma compamedia GmbH seit 1993 alljährlich organisierten Benchmarking-Wettbewerbs. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft. KTP produziert und vertreibt nachhaltig faltbare Lager- und Transportbehälter aus Kunststoff. Damit zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern in Europa. Die Firma beschäftigt 280 Mitarbeiter und unterhält neben ihrer Produktionsstätte in Bous einen Konfektionierungsbetrieb auf dem Lisdorfer Berg in Saarlouis sowie einen Vertriebsstandort in der chinesischen Stadt Taicang.

Die Behälter von KTP sparen beim Rücktransport mit dem Lkw dank ihrer intelligenten Falttechnik nicht nur Platz, sondern bestehen aus Recyclingmaterialien und sind somit umweltfreundlich. „Kunststoffe, die früher verbrannt oder deponiert wurden, werden nun wiederaufbereitet und für unsere Behälter genutzt“, erklären Andreas Wintrich und KTP-Mitgeschäftsführer Martin Hentschel. Des Weiteren werden die Kunststoffbehälter am Ende ihres Lebenszyklus selber wieder recycelt. Über die Jahre wurde das Sortiment ausgebaut und das Angebot um verschiedene Größen und Grundmaße ergänzt.

Der Siegeszug dieser leichten und platzsparenden Transportlösungen aus Kunststoff begann um das Jahr 2000, als KTP gemeinsam mit Volkswagen ein Projekt startete, in dem es darum ging, schwere Stahlcontainer zu ersetzen. Klar war: Kunststoff ist deutlich leichter, aber faltbare und zugleich stabile und haltbare Transportbehälter gab es zu dieser Zeit nicht. Nach einem Jahr Entwicklung präsentierte der Mittelständler aus Bous seine Idee: Leichte Großladungsträger aus Kunststoff, die die Stahlcontainer ablösen konnten. Mit dieser Erfindung hält KTP bis heute europaweit seine Poleposition.

KTP Kunststoff Palettentechnik GmbH, Saarstraße 1, 66359 Bous, Telefonnummer (0 68 34) 92 10-0.

www.ktp-online.de

www.top100.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung