1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Grundschule Bous verteilt iPads an bedürftige Schüler

Schule : Grundschule Bous verteilt iPads an Schüler

Die über das Sofortausstattungsprogramm des Saarlandes finanzierten iPads für bedürftige Schülerinnen und Schüler sind in der Gemeinde Bous eingetroffen. Insgesamt 51 Geräte wurden benötigt und die Empfänger im Rahmen der Befreiung der Schulbuchausleihe ermittelt.

Bürgermeister Stefan Louis übergab symbolisch im Beisein von EDV-Stabsstellenleiter Rainer Laschet die 51 benötigten iPads an Schulleiterin Marianne Viguiè. Diese zeigte sich äußerst glücklich über die schnelle Umsetzung des damaligen Wunsches, möglichst viele bis alle Schülerinnen und Schüler digital an das System „Online-Schule-Saar“ zu verbinden um somit den Lehrkräften einen „Online-Klassenunterricht“ zu ermöglichen.

Bürgermeister Louis zeigte sich erfreut, dass auch durch eine schnelle Entscheidung des Gemeinderates (die Gemeinde geht hier zunächst in Vorlage und übernahm einige Zusatzkosten) zum Wohl der Kinder gehandelt werden konnte. Eine Videokonferenz beziehungsweise E-Mail-Abfrage zeigte eine Einstimmigkeit bei dieser wichtigen Entscheidung. Er sehe dies als einen wichtigen von vielen Schritten zur Chancengleichheit sozial benachteiligter Schüler zur Teilhabe an der Digitalisierung der schulischen Anforderungen, sagte Bürgermeister Louis.

EDV-Stabsstellenleiter Rainer Laschet verwies auf den Ankauf als einen weiteren von vielen bereits geplanten Schritten zur Digitalisierung der Grundschule. Im Frühjahr habe man die Zeit der Schließung im Rahmen des Lockdowns genutzt um die Lan- und WLan-Verkabelung bzw. Anschlüsse zu leisten, ohne dadurch den Schulbetrieb zu stören. Hierfür wurde beim Ministerium ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn beantragt und auch genehmigt. Im Rahmen des Digital-Pakts Schule Saar wird nun, erklärte Laschet, im Jahr 2021 die Digitalisierung fortgesetzt.

Insgesamt werden rund 145 000 Euro investiert, wovon 125 000 Euro über das Land und den Bund finanziert werden.