Gitarrenchor Bous geht zum Deutschen Orchesterwettbewerb

Musik-Wettbewerb : Bouser Gitarrenchor fährt zur DM nach Bonn

Über eine sehr gute Punktzahl im Land können sich Orchester für den Bundesentscheid qualifizieren: Das ist dem Gitarrenchor Bous jetzt gelungen.

Einen besonderen Erfolg feierte der Gitarrenchor Bous unter der musikalischen Leitung von Birgit Bernardi. Das Ensemble schaffte mit der Wertung von 21,3 von 25 Punkten die Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb im nächsten Jahr in Bonn. Bei den ersten Saarländischen Orchester-Tagen, die beim SR in Saarbrücken veranstaltet wurden, beteiligte sich das 17-köpfige Ensemble am 10. Landesorchesterwettbewerb des Landesmusikrates.

Vor der hochkarätig besetzten Jury mit Peter Wolke (Gitarrenpädagoge), Professor Jörg Nonnweiler (Prorektor der HFM Saar) und Stefan Neubert, Kapellmeister am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken, galt es für die Bouser, musikalisch zu bestehen. Für das Vorspiel hatte das Ensemble die Stücke „Divertimento mit Beethoven“, „Neuenburger Impressionen“, „Meridian“, „Gigue“ und „Kalimba“ ausgewählt, die die gesamte musikalische Bandbreite des Chores beinhalten.

Perfekt waren die Abstimmungen der einzelnen Gitarren, nicht durch einen klassischen Dirigenten geleitet, sondern durch harmonisches Sich-aufeinander-Einstellen. Die musikalische Leiterin Birgit Bernardi hatte alle Musiker im Blickfeld und mit Augen- und Körpersprache sorgte sie für die perfekten Einsätze. Die Juroren lobten das disziplinierte Auftreten der Bouser Gitarrenspieler, und dass sie das schwierige Repertoire auf diese Art und Weise beherrschen.

Saarlands Ministerin für Bildung und Kultur, Christine Streicher-Clivot, überreichte nach der Bekanntgabe des Vorspielergebnisses an Bernardi die begehrte Urkunde. Das Konzept dieser 1. Saarländischen Orchester-Tage beinhaltet eine landesweite Förderungsmaßnahme für das instrumentale Amateurmusizieren. Der Wettbewerb hat auch die Aufgabe, durch Leistungsvergleich und anschließende Beratung die Qualität der einzelnen Orchester zu verbessern.

Der Chor entstand vor 45 Jahren aus Schülern der Musikschule Bous, seit 1993 ist Bernardi Motor und musikalische Leiterin des Gitarrenchor Bous. „Wir sind stolz darauf, dass unser Repertoire Musikstücke aller Epochen umfasst. Diese reichen von der Renaissance bis zur Modernen sowie die Bearbeitung einzelner Stücke für die klassische Konzertgitarre. Wir sind alle über den Erfolg heute happy und freuen uns darauf, in Bonn vor einer noch größeren Kulisse zu spielen. Die zahlreichen Proben haben sich gelohnt“, freute sich Birgit Bernardi über den Erfolg des Ensembles.

Interessierte an der Gitarrenmusik können sich in den Proben, jeden Dienstag in der Realschule Bous, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der Schulzeit, informieren. Weitere Infos gibt es bei Birgit Bernardi: E-Mail: birgitbernardi@yahoo.de .

Mehr von Saarbrücker Zeitung