| 20:48 Uhr

Gemeinderat
Bushaltestelle wird barrierefrei

Bous. Sanierung der Station „Bahnhof“ in Bous erfolgt mit einem Jahr Verspätung. red

Der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle „Bahnhof Bous“ ist Thema in der jüngsten Sitzung des Bouser Gemeinderats gewesen. Hierbei waren zunächst zwei Varianten im Gespräch: eine barrierefrei gestaltete Busbucht für einen Gelenkbus, entweder mit oder ohne Buskap.


Vonseiten des Linienbetreibers führe die Variante ohne Buskap jedoch zu Problemen, führte die Verwaltung aus. Der Gemeinderat stimmte dem Ausbau in der Variante mit Buskap zu. Eigentlich war der barrierefreie Ausbau bereits für das Vorjahr geplant, wurde dann aber aus finanziellen Gründen verschoben. Die Gesamtkosten für die Maßnahme liegen bei 318 000 Euro, von denen die Gemeinde 39 907,50 Euro tragen muss. Die restlichen Kosten werden durch eine Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr sowie eine Bedarfszuweisung des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport gedeckt.

Ein weiteres Thema im Gemeinderat war das Datum der Wahl des Bürgermeisters. Diese findet im kommenden Jahr am 26. Mai statt. Die Stelle wird ausgeschrieben.