Feueralarm erweist sich als schlechter Scherz

Feueralarm erweist sich als schlechter Scherz

Feueralarm erweist sich als schlechter ScherzBous. Einen Fehlalarm von Feuerwehr und Polizei hat ein nächtlicher Anrufer am Samstag ausgelöst. Nach Angaben der Polizei klingelte beim Besitzer eines Zweiradgeschäftes in Bous mitten in der Nacht das Telefon. Der Anrufer habe den Brand des Geschäftes gemeldet

Feueralarm erweist sich als schlechter ScherzBous. Einen Fehlalarm von Feuerwehr und Polizei hat ein nächtlicher Anrufer am Samstag ausgelöst. Nach Angaben der Polizei klingelte beim Besitzer eines Zweiradgeschäftes in Bous mitten in der Nacht das Telefon. Der Anrufer habe den Brand des Geschäftes gemeldet. Feuerwehr und Polizei rückten dann aus und stellten fest, dass es kein Feuer gab. Im Zentrum der Ermittlungen stehe nun ein 15-Jähriger, der sich den "teuren Scherz" aus Rache erlaubt haben könnte, so die Polizei. Der Geschäftsmann habe es vor kurzem abgelehnt, den Roller des Jugendlichen zu frisieren. redHier blitzt die Polizei an diesem MontagSaarbrücken. Die Polizei hat für den heutigen Montag folgende Kontrollen angekündigt: auf der A 1 zwischen Eppelborn und dem Dreieck Nonnweiler, auf der A 8 zwischen Heusweiler und dem Kreuz Neunkirchen, auf der A 623 zwischen Saarbrücken-Herrensohr und dem Dreieck Friedrichsthal sowie auf der B 41 zwischen Neunkirchen und St. Wendel. redwww.polizei.saarland.deBischof Ackermann bis Donnerstag in IsraelTrier. Der Trierer Bischof Ackermann ist gestern nach Israel gereist, um dort die deutschen katholischen Bischöfe beim Treffen der nordamerikanischen und europäischen Bischofskonferenzen zu vertreten. Das Treffen findet nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz in Jerusalem statt und dauert bis Donnerstag. Ziel des Besuchs sei es unter anderem die christlichen Gemeinden in Israel zu stärken. Aber auch politische Gespräche sind geplant. Ackermann wird zudem christliche Siedlungen im Gaza-Streifen besuchen und politische Gespräche führen. redKulturKulturhauptstadtjahr an der Ruhr hat begonnenDas Kulturhauptstadt-Jahr im Ruhrgebiet ist mit einem Festakt in Essen (Foto: dpa) eröffnet worden. 100 000 kamen zu der Feier. > Seite B 5