| 20:48 Uhr

Spendenaktion
3000 Euro für Hospiz St. Barbara gesammelt

Bous.   Spieler des Live-Rollenspiels Epic Empires haben insgesamt 2995,95 Euro an das St.-Barbara-Hospiz Bous gespendet. Die Summe kam zusammen, indem bei einer Veranstaltung das Pfand für Leergut gesammelt wurde. red

Über 1000 Spielerinnen und Spieler des Rollenspiels Epic Empires tummelten sich vom 8. bis 12. August in zwölf Themen-Lagern und diversen Vierteln auf dem LARP-Gelände in Bexbach. Während sich die Händler, Musiker, Künstler und sonstigen Charaktere, die aus ganz Deutschland anreisten, am Ende der vier Tage um den Abbau kümmerten, nahmen Mitarbeiter des St.-Barbara-Hospiz Bous ihre Arbeit auf: An eigens eingerichteten Sammelpunkten konnten die Spiel-Teilnehmer ihr Leergut deponieren und das Pfand somit spenden.


Diese Sammelpunkte wurden von Hospizleiterin Judith Köhler und ihrer Crew abgefahren. Richtig viel zusammengekommen sei dabei, was mitunter den hochsommerlichen Temperaturen zu verdanken ist. Daher rückten die Hospizmitarbeiter in diesem Jahr auch mit einem Lkw an. Bereits zum dritten Mal zeigte Antonia Seiler vom Organisationsteam Epic Empires soziales Engagement, indem sie die Pfandsammel-Aktion ermöglichte und dafür warb.

Auch der Globus-Markt in Güdingen unterstützte die Sammler. Er bot ihnen die Möglichkeit, das gesamte Pfand in ihrem Getränkemarkt einzulösen.