| 20:40 Uhr

Gemeinderat
Eigenbetrieb benötigt einen Kredit

Bous. Gemeinderat Bous stellt Bebauungsplan für ein Gewerbegebiet auf Von Johannes Bodwing

Einen Kredit braucht der Eigenbetrieb „Innerörtliche Abwasserbeseitigung“ der Gemeinde Bous. Das ergibt sich auch aus der Jahresrechnung 2016, die einen Verlust von 124 970,69 Euro aufweist. Für den Gesamtbedarf im Haushaltsjahr 2017 bewilligte der Rat in der letzten Sitzung vor den Herbstferien einstimmig einen Kredit in Höhe von 961 000 Euro. Ebenfalls einstimmig wurden der Jahresabschluss 2016 festgestellt sowie Werksleiter Stefan Louis und die beiden Beigeordneten entlastet.



Im beschleunigten Verfahren wird der Bebauungsplan für das Gewerbegebiet „Am Bommersbacher Hof“ aufgestellt. Das hatte der Gemeinderat im April beschlossen. Jetzt wurde die Planung als Satzung beschlossen. Das Gewerbegebiet erstreckt sich über etwa 130 Meter vom Verkehrskreisel EKC bis zur Einmündung der Bommersbacher Straße in Am Bommersbacher Hof (L 140) und ist um die 50 Meter breit mit einer zusätzlichen Spitze an der Saarbrücker Straße. Die Gesamtfläche liegt bei etwa 8000 Quadratmetern, für eine erste Ansiedlung werden rund 6000 Quadratmeter geplant.

Für eine weitere Nutzung muss das an einer Böschung liegende Gelände nach Süden und Westen hin aufgeschüttet werden. Aus Höhenangaben in der Planzeichnung ergibt sich eine Gebäudehöhe von bis zu zehn Metern. Kühlanlagen und technische Einrichtungen können auch darüber hinaus reichen. Die betreffende Fläche ist Privatbesitz, die Kosten für den Bebauungsplan trägt deshalb nicht die Gemeinde. Beabsichtigt ist derzeit die Errichtung eines Karosserie- und Lackierbetriebes. Weitere gewerbliche Nutzungen sollen später möglich sein.